Suche
4 2 votes
Rezept Bewertung

Auberginen-Kartoffelcurry

Let’s go Bollywood…

Ich muss gestehen, ich bin ein totaler Curryfan! Die Gewürze, der Geruch und der Geschmack sind für mich einfach immer wieder unvergleichlich gut.

Gerade an kalten Tagen tut ein wärmendes Curry einfach nur gut. Kreativität fällt hier ebenfalls so wahnsinnig leicht. Du magst keine Auberginen? Tausche sie gegen Zucchini oder Paprika. Du magst keine Kichererbsen? Lasse sie weg oder ersetze sie gegen ein Lebensmittel deiner Wahl.

Auberginen-Kartoffelcurry

Arbeitszeit: 45 minutes
Autor: Rezeptliebe by Claudia
Pinterest Facebook Twitter Drucken
Menge 6 Portionen

Zutaten

Für die Gewürzpaste

  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Bockshornkleesamen
  • 1 TL Pfefferkörner
  • 1/2 TL schwarze Senfkörner
  • 3 TL grobes Salz
  • 3 TL brauner Zucker
  • 1/4 TL Curcuma
  • 1 msp Zimt Messerspitze oder 1 g
  • 1/2 TL Cardamom
  • 1/2 TL Garam Masala
  • 1 EL Weißweinessig

Weitere Zutaten

  • 2 Stück Auberginen etwa 820g
  • 900 g Kartoffeln
  • 100 g Kichererbsen getrocknet und über Nacht eingeweicht
  • 10 g frischer Ingewer
  • 1 Stück Knoblauchzehe
  • 1 Stück Zwiebel
  • 400 g Stückige Tomaten
  • 2 Dosen Kokosmilch
  • 2 Stück Lorbeerblätter

Sonstiges

  • 1 EL Kokosöl zum braten

Anleitung

100 g getrocknete Kichererbsen

  • Die Kichererbsen in einer Schüssel mit kaltem Wasser großzügig begießen und abgedeckt über Nacht quellen lassen.

1 TL Kreuzkümmel, 1 TL Pfefferkörner, 1/2 TL schwarze Senfkörner, 1/2 TL Bockshornkleesamen, 3 TL grobes Salz, 3 TL brauner Zucker, 1/4 TL Curcuma, 1 gr. Messerspitze Zimt, 1/2 TL Kardamom, 1/2 TL Garam Masala, 1 EL Weißweinessig

  • Kreuzkümmel, Pfefferkörner, Senfkörner und Bockshornkleesamen ohne Fett in einer beschichteten Pfanne anrösten. Im Mörser mit dem Salz und dem Zucker zerstoßen. Umfüllen und mit Curcuma, Zimt, Kardamom, Garam Masala und dem Essig mischen.
    1 TL Kreuzkümmel, 1/2 TL Bockshornkleesamen, 1 TL Pfefferkörner, 1/2 TL schwarze Senfkörner, 3 TL grobes Salz, 3 TL brauner Zucker, 1/4 TL Curcuma, 1 msp Zimt, 1/2 TL Cardamom, 1/2 TL Garam Masala, 1 EL Weißweinessig

100 g Kichererbsen, 900 g Kartoffeln, 2 Auberginen, 10 g Ingwer, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe

  • Die Kichererbsen abgießen, das Gemüse waschen, bzw schälen. Auberginen und Kartoffeln in große Würfel schneiden. Zwiebel, Ingwer und Knoblauch hacken.
    2 Stück Auberginen, 900 g Kartoffeln, 100 g Kichererbsen, 1 Stück Knoblauchzehe, 1 Stück Zwiebel, 10 g frischer Ingewer

1 EL Kokosöl, 1 Dose stückige Tomaten, 2 Dosen Kokosmilch, 2 Loorbeerblätter, alle zuvor vorbereiteten Zutaten

  • Das Fett in einem großen Topf erhitzen und Zwiebel, Ingwer und Knoblauch kurz anrösten. Auberginen und Kartoffeln dazugeben. Anbraten und Gewürzpaste einrühren. Mit Tomaten und Kokosmilch ablöschen und Kichererbsen und Lorbeerblätter hinzugeben. Abgedeckt etwa 1 Stunde köcheln lassen. Abschmecken und die Lorbeerblätter entfernen.
    100 g Kichererbsen, 1 Stück Zwiebel, 400 g Stückige Tomaten, 2 Dosen Kokosmilch, 2 Stück Lorbeerblätter, 1 Stück Knoblauchzehe
4 2 votes
Rezept Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare

Lass dich von meinen Rezeptvideos inspirieren

0
Deine Meinung zählt - Bitte gib mir eine Bewertung.x