Suche
4.1 11 votes
Rezept Bewertung

Bananen-Quark-Waffeln - Die gesunde Alternative!

Rezept Bananen-Quark-Waffeln

Waffelliebhaber aufgepasst: jetzt bringe ich mit meinen Bananen-Quark-Waffeln Abwechslung auf deine Kaffeetafel, in die Lunchbox oder in den Snack Alltag. Ich bin eine echte Naschkatze muss ich gestehen. Ich liebe es, zwischendurch ein Pause zu machen mit einer Tasse Tee und einem kleinen süßen Snack. Da ist es doch schöner wenn du weißt, dass du ohne schlechtes Gewissen zugreifen kannst. Und das kannst du bei diesen Waffeln wirklich ganz getrost. Sie kommen gänzlich ohne Fett daher, dafür aber mit lauter guten und gesunden Zutaten. Ich finde, ein wirklich tolle Alternative zu den sonst so zucker- und fetthaltigen Waffeln. Einfach und schnell gemacht, gesund und wirklich lecker! 

Bananenverwertung

Wie oft hast du reife Bananen zuhause, die weg müssen? Sie fangen an braun zu werden und weich. Oft habe ich dann gerade gar keinen Hunger darauf. Aber wegwerfen möchte ich grundsätzlich keine Lebensmittel.

Da kommen meine Bananen-Quark-Waffeln genau richtig! Denn die reifen Bananen sind eine wichtige Komponente bei meinen Waffeln und geben ihnen schon eine tolle Grundsüße.

Daher komme ich beim meinem Rezept auch komplett ohne Industriezucker aus. Ein kleiner Anteil Kokosblütenzucker sorgt für den Rest des süßen Geschmacks.

Du kannst aber auch Agavendicksaft, Honig oder ein anderes Süßungsmittel deiner Wahl nehmen. Das ändert am guten Geschmack der Waffeln garantiert nichts.

Rezept Bananen-Quark-Waffeln

Leckeres Abnehmrezept

Ich bin immer wieder überrascht, wie lecker gesunde Gerichte sein können! Wenn du Waffel hörst, dann denkst du doch ganz sicher zunächst an eine süße Verführung.

Eine Verführung mit viel Zucker, Fett und vor allem Kalorien. Und ich kann es dir gar nicht verdenken. Denn das Waffelgrundrezept kommt in der Regel mit Zucker, Butter oder Margarine und Weizenmehl daher. Man überlegt es sich also das Ein oder Andere Mal doch, ob man sich das gönnen soll.

Bei meinen Bananen-Quark-Waffeln ist das anders. Kurzerhand habe ich die ungesunden Zutaten einfach ausgetauscht und gegen gesunde ersetzt. Und siehe da: herausgekommen sind diese kleinen süßen Waffeln, die mir meine Tochter und mein Mann schon beim Backen weggenascht haben. Ein paar haben es aber doch noch aufs Foto geschafft…

Die Zutaten

Banane: Bananen geben den Waffeln schon eine tolle Grundsüße. Dadurch benötigen sie keinen Industriezucker und sind um einiges gesünder, als die herkömmliche Variante.

Eier: Zur Bindung und für den Geschmack gehören natürlich auch hier Eier dazu. 

Quark: Ein weiterer wichtiger Bestandteil des Teigs ist Magerquark. Dadurch werden die Waffeln schön saftig.

Buttermilch: Einen tollen frischen Geschmack bekommen die Waffeln durch einen Schluck Buttermilch.

Kokosblütenzucker: Wie oben bereits erwähnt habe ich hier gänzlich auf Industriezucker verzichtet. Ich habe mich für Kokosblütenzucker als Alternative entschieden. Du kannst aber auch Honig, Agavendicksaft oder ein anderes Süßungsmittel deiner Wahl verwenden.

Salz: Eine Prise Salz darf an keinem Teig fehlen. So auch nicht an meinem Waffelteig.

Mehl: Gesunde Waffeln benötigen ein vollwertiges Mehl. Daher kommt in meine Bananen-Quark-Waffeln ein Dinkelvollkornmehl.

Außerdem: Weitere Zutaten sind Backpulver und Zitronensaft.

Rezept Bananen-Quark-Waffeln

Die Zubereitung

Als erstes schälst du die Bananen und brichst sie in grobe Stücke. Nun gibst du sie zusammen mit einem Spritzer Zitronensaft in eine Rührschüssel. Püriere sie mit dem Mixstab gut durch.

Gebe nun eine Prise Salz, Kokosblütenzucker, Eier, Buttermilch und Quark hinzu und mixe alles mit dem elektrischen Schneebesen gut durch.

Das Dinkelvollkornmehl gibst du mit dem Backpulver zusammen in eine separate Schale und vermengst dort beides gründlich.

Nun gibst du die Mehlmischung durch ein Sieb zum Waffelteig. Mixe diesen erneut mit dem elektrischen Schneebesen gut durch.

Fette das Waffeleisen gut ein und erhitze es. Backe den Teig portionsweise goldbraun aus. Fette dabei das Eisen immer wieder etwas nach.

Rezept Bananen-Quark-Waffeln

Kinderleichtes Frühstücksrezept

Auch für Kinder sind Waffeln immer wieder ein Highlight! Gerade wenn es darum geht selbst am Waffeleisen zu stehen, ist meine Tochter immer ganz vorne mit dabei.

Meine Bananen-Quark-Waffeln sind wirklich kinderleicht gemacht und auch für süße Frühstücksfans schon ein toller Start in den Tag.

Einen Tipp habe ich aber für dich: Durch Zutaten wie Bananen und Quark ist die Waffeln nach dem Backen noch sehr weich. Also immer ganz vorsichtig aus dem Eisen nehmen und immer wieder ein wenig das Eisen nachfetten. Wenn die Waffeln etwas auskühlen, werden sie aber fester und schmecken wirklich ausgezeichnet!

Übrigens: auch am nächsten Tag aufgetoastet schmecken sie wieder wie frisch gebacken! Das mache ich mit allen Waffeln so!

Mein Fazit

Waffeln gehen einfach immer!

  • gesunde & vollwertige Zutaten
  • schnell gemacht
  • toll für die ganze Familie
  • zum Frühstück, Kaffe, als Snack oder in die Lunchbox
  • herrlich locker und saftig

Und wenn du noch weitere gesunde Rezepte suchst, dann schau mal hier vorbei… Du stehst doch mehr auf Standard Waffeln? Dann schau mal hier vorbei…

Bananen-Quark-Waffeln

Rezept Bananen-Quark-Waffeln
Arbeitszeit: 45 minutes
Autor: Rezeptliebe by Claudia
Diese tollen Bananen-Quark-Waffeln sind nicht nur super lecker, sondern auch noch gesund. Eine super Alternative für zwischendurch und klasse auch für die Lunchbox!
Pinterest Facebook Twitter Drucken
Menge 10 Stück

Zutaten

  • 2 Bananen
  • 1 Spritzer Zitrone
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 20 g Kokosblütenzucker
  • 50 g Buttermilch
  • 100 g Magerquark
  • 70 g Dinkelvollkornmehl
  • 1 1/2 TL Backpulver

außerdem

  • Öl oder Backtrennspray

Anleitung

2 Bananen, 1 Spritzer Zitronensaft

  • Die Bananen schälen und in Stücke brechen.
  • Die Bananenstücke mit einem Spritzer Zitronensaft in eine Schüssel geben und beides mit dem Mixstab glattmixen.

2 Eier, 1 Prise Salz, 20 g Kokosblütenzucker, 50 g Buttermilch, 100 g Magerquark

  • Eier, Salz, Kokosblütenzucker, Buttermilch und Magerquark zu den Bananen geben und mit dem Schneebesen der Küchenmaschine glattrühren.

70 g Dinkelvollkornmehl, 1 1/2 TL Backpulver

  • Mehl und Backpulver in einer Schale mischen und durch ein Sieb zum Teig geben.
  • Den Waffelteig erneut glattrühren.

Öl oder Backtrennspray

  • Das Waffeleisen einfetten und erhitzen. Die Waffeln goldbraun ausbacken.
  • Vorsicht: der Teig ist direkt nach dem Backen noch sehr weich. Also vorsichtig aus dem Eisen lösen. Beim erkalten werden die Waffeln fester.
4.1 11 votes
Rezept Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare

Lass dich von meinen Rezeptvideos inspirieren

0
Deine Meinung zählt - Bitte gib mir eine Bewertung.x