Suche
4.5 2 votes
Rezept Bewertung

Geschmorte Kalbsbäckchen - Super zart!

Rezept Kalbsbäckchen

Die Festtage sind gerettet: Mein Rezept für geschmorte Kalbsbäckchen sind ist ein wahr gewordener Fleischtraum. Lange geschmort zerfallen sie am Ende auf der Gabe nahezu von alleine. Und die Sauce ist geschmacklich einfach wahnsinnig lecker und passt zum Fleisch perfekt. Damit hast du für die Festtage oder für Sonntage mit der Familie immer ein passendes Gericht zur Hand. Dabei ist es denkbar einfach zuzubereiten. Wenn man einmal von der langen Schmorzeit absieht, geht die Zubereitung selber wirklich schnell. Ein simples Rezept mit Potential eines wirklichen Sternegerichts. Damit tischst du auf wie die ganz großen und wirst Familie und Freunde ganz sicher überraschen. Also auf gehts! Sicher dir mein Rezept und plane dein perfektes Sonntagsmenü!

Ein Festtagsgedicht

Gerade sonntags oder an den Feiertagen macht es mir eine große Freude meine Liebsten mit einem richtig tollen Essen zu verwöhnen. Geht es dir auch so?

Meine Rezept für geschmorte Kalbsbäckchen sie ein echtes Festtagsgedicht. Durch die lange Schmorzeit werden sie wunderbar zart und zerfallen auf dem Teller. Messer? Brauchst du eigentlich nicht.

Die Sauce dazu ist unglaublich schmackhaft und benötigt am Ende eigentlich kaum noch Feinschliff. Alleine durch das durchpassieren vom Gemüse und durch Fond und Saft bekommt die Sauce eine fantastischen Geschmack.

Mit ein paar leckeren Beilagen wie Rotkohl, Klößen, Kartoffeln oder Speckbohnen bekommt mein Rezept die passenden Begleiter auf den Tellern. Das klingt nicht nur toll, sondern schmeckt auch genial!

Zum Dahinschmelzen

Wie bereits erwähnt sind meine Kalbsbäckchen ein Schmorgericht. Das heißt, die Ofentemperatur bleibt etwas niedriger. Dafür aber lasse ich das Fleisch länger im Ofen.

Um genau zu sein, garen die Bäckchen ganze 4 Stunden im Ofen. Ja, es ist eine lange Zeit. Aber diese Zeit kannst du schon für deine Beilagen verwenden oder für die Vorbereitung deiner Festtafel.

Und was am Ende dabei herauskommt ist ein Traum zum Dahinschmelzen. Fleisch, was schon beim Anschauen quasi zerfällt. Wunderbar zart und lecker.

Das ist genau das, was ich mir von einem Schmorgericht erwarte. Mein Fleisch muss zart sein und Auseinanderfallen. Sich mit der Sauce zu einem schmackhaften Ganzen vereinen.

Rezept Kalbsbäckchen

Die Zutaten

Fleisch: Die Hauptkomponente bei meinem Rezept ist natürlich das Fleisch. Magere Kalbsbäckchen von Sehnen und Fett befreit bilden die Grundlage.

Gewürze: Gewürze brauchst du hier nicht viele. Salz und Pfeffer, Standardgewürze, sind alles was du benötigst.

Gemüse: Das Gemüse bringt zusätzlich tollen Geschmack an die Sauce. Ich nehme hier Suppengemüse bestehend aus Karotte, Sellerie, Lauch und Petersilie.

Flüssigkeit für die Sauce: Bratenfond, Winterbier und Cranberrysaft bilden gemeinsam eine tolle geschmackliche Kombination für die Sauce. Das ist unter anderem der Grund, warum du am Ende kaum noch nachjustieren musst.

Fett zum Anbraten:  Vorm Garen wird das Fleisch in Öl und Butter angebraten. 

Außerdem: Was du außerdem benötigst ist Tomatenmark und zum Andicken der Sauce nach Bedarf Saucenbinder oder Speisestärke. Du kannst natürlich auch Butter oder Mehlbutter nehmen zum aufmontieren.

Die Zubereitung

Eigentlich ist die Zubereitung wirklich ein Kinderspiel. Wir fangen mit dem Fleisch an. Das sollte schon von Sehnen und Fett befreit sein. Mit Küchengarn bringen wir es in Form. So vorbereitet wird es nun von allen Seiten gesalzen und gepfeffert.

Das Suppengemüse wird gewaschen bzw. geschält und in Würfel geschnitten. Petersilie grob hacken.

Erhitze nun Öl und Butter in einem großen Bratentopf und brate die Kalbsbäckchen von allen Seiten schön an. Nehme sie aus dem Topf und stelle sie zur Seite. Gebe nun das Suppengemüses in den Topf und brate es ebenfalls gut an, bevor das Tomatenmark dazukommt.

Röste das Tomatenmark 2 Minuten unter Rühren an und lösche mit Bratenfond, Winterbier und Cranberrysaft ab. Lasse alles unter Rühren gut aufkochen und gebe die Kalbsbäckchen zurück in den Topf.

Nun kommt der Topf abgedeckt in den vorgeheizten Ofen und darf dort für 4 Stunden bleiben.

Am Ende der Garzeit nimmst du das Fleisch vorsichtig aus dem Topf und befreist es vom Garn. Die Flüssigkeit schüttest du durch ein Sieb in einen Topf und passierst das Gemüse.

Gebe die Sauce auf den Herd, koche sie auf und dicke auf Wunsch mit Saucenbinder oder Stärke an. Gegebenenfalls kannst du noch mit Salz abschmecken.

Ein Rezept einfacher als du denkst

Na, wenn du das Bild oder die Überschrift liest denkst du dann zunächst: Ach zu kompliziert!? Weit gefehlt! Denn auch wenn es ein Festtagsgericht ist so ist es wirklich alles, aber nicht kompliziert.

Die Kalbsbäckchen sind meiner Meinung nach selbst für Kochanfänger geeignet und wirklich einfacher als du denkst. Die Vorbereitung ist recht überschaubar.

Und wenn Rezepte so lecker und dann noch einfach sind, dann ist es absolut perfekt! Mit meinen Kalbsbäckchen hast du DAS Gericht für deine Festtagstafel!

Rezept Kalbsbäckchen

Mein Fazit

Ein Rezept so einfach und doch so perfekt!

  • auch für Kochanfänger einfach zuzubereiten
  • super zart
  • ein Highlight für die Festtagstafel
  • wahnsinnig schmackhaft
  • wie vom Sternekoch

Und wenn du noch weitere Rezepte für Fleisch suchst, dann schau mal hier vorbei…

Geschmorte Kalbsbäckchen

Rezept Kalbsbäckchen
Arbeitszeit: 4 hours 30 minutes
Autor: Rezeptliebe by Claudia
Diese Kalbsbäckchen sind ein echter Traum. Durch die längere Schmorzeit zerfallen sie nahezu. Und die Sauce passt einfach perfekt. Ein tolles und genial schmackhaftes Rezept für die Feiertage.
Pinterest Facebook Twitter Drucken
Menge 4 Portionen

Zutaten

  • 1,5 kg Kabsbäckchen von Sehnen und Fett befreit
  • 1 Bund Suppengemüse
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Flasche Winterbier 0,33 l
  • 400 ml Bratenfond
  • 400 ml Cranberrysaft
  • 2 EL Öl
  • 1 EL Butter

Außerdem

  • Saucenbinder dunkel oder Speisestärke zum Binden der Sauce

Anleitung

  • Den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.

1,5 kg Kalbsbäckchen, Salz, Pfeffer

  • Die Kalbsbäckchen ohne Sehnen mit Küchengarn in Form bringen.
  • Von allen Seiten salzen & pfeffern.

1 Bund Suppengemüse

  • Das Suppengemüse gegebenenfalls waschen oder schälen und in Würfel schneiden.

2 EL Öl, 1 EL Butter

  • Das Fett in einem großen Bratentopf erhitzen und die Kalbsbäckchen rundherum braun anbraten.
  • Aus dem Topf nehmen und zur Seite stellen.

2 EL Tomatenmark, 1 Flasche Winterbier, 400 ml Bratenfond, 400 ml Cranberrysaft

  • Das Suppengemüse in den Bratentopf geben und unter Rühren gut anbraten. Tomatenmark dazu geben und ebenfalls unter Rühren 2 Minuten anrösten.
  • Mit dem Bier, Fond und Cranberrysaft ablöschen, alles gut verrühren und aufkochen.
  • Die Kalbsbäckchen zurück in den Topf geben und abgedeckt im Ofen 4 Stunden schmoren.
  • Am Ende der Garzeit die Bäckchen aus dem Topf nehmen und das Garn vorsichtig entfernen.
  • Die Sauce über einem Topf in ein Sieb gießen und mit einem Löffel durch passieren.

Saucenbinder oder Stärke

  • Die Sauce auf den Herd stellen, aufkochen und mit Saucenbinder oder Stärke nach Wunsch andicken.
  • Gegebenenfalls mit Salz abschmecken.
4.5 2 votes
Rezept Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare
0
Deine Meinung zählt - Bitte gib mir eine Bewertung.x