Suche
3.6 14 votes
Rezept Bewertung

Gesunder Apfelkuchen - schlemmen ohne Reue

Rezept Gesunder Apfelkuchen

Süß und gesund geht nicht? Da beweist dir mein gesunder Apfelkuchen auf jeden Fall das Gegenteil! Lauter gute Zutaten, super saftig und wahnsinnig lecker, hast du zu Kaffee oder Tee wirklich den perfekten Begleiter. Und das ganz ohne das Gefühl zu haben, auf irgendwas verzichten zu müssen. Klingt perfekt, oder? Mich selbst, und auch meine Familie, hat mein Rezept zu 100% überzeugt. Denn auch wenn wir versuchen uns ausgewogen zu ernähren, so mögen wir doch auch gerne am Sonntag ein Stückchen Kuchen essen. Da kam dieser Apfelkuchen genau richtig. Die Kombination aus Äpfeln, Mandeln, Haferflocken und Zimt mit ein paar anderen Zutaten ist absolut ausgewogen und harmoniert perfekt.

Ohne Mehl, ohne Industriezucker

Mein gesunder Apfelkuchen kommt nicht nur mit ganz viel Geschmack daher, sondern auch ohne Mehl! Ich setze hier auf gesunde und kernige Haferflocken, die ich mir selbst zu Mehl zerkleinert habe.

Auch auf industriellen Zucker habe ich bei diesem Apfelkuchen verzichtet. Stattdessen kommt hier Kokosblütenzucker zum Einsatz. Du kannst natürlich auch anderen Zuckerersatz nutzen. Aber für mich passt dies Zucker hier perfekt, da ich auch Kokosöl als Fett benutze.

Dadurch wird dieser Kuchen zu einem wirklich vollwertigen und gesunden Begleiter für deine Kaffeetafel.

Alle anderen Zutaten kannst du ebenfalls bedenkenlos zu dir nehmen: Mandeln, Joghurt, Zimt, Milch und Eier runden diesen leckeren und super saftigen Kuchen ab. 

Rezept Gesunder Apfelkuchen

Einfach & schnell

Mein gesunder Apfelkuchen ist aber nicht nur super gesund! Er ist auch wahnsinnig schnell zubereitet. Auch das ist ein absoluter Pluspunkt, den dieses Rezept mit sich bringt.

Sollte sich also bei dir mal kurzfristig Besuch ankündigen oder du einfach nicht viel Zeit haben: dann ist dieser Kuchen genau das Richtige. 

Und ja, natürlich kannst du auch Zutaten tauschen! Wenn du keine Äpfel da hast oder sie nicht magst, nehme eine andere Frucht. Den Zuckeraustauschstoff kannst du natürlich selbst bestimmen. Anstatt Mandeln kannst du Cashews oder Haselnüsse nehmen. Probiere dich aus.

Die Zutaten

Äpfel: Lecker und saftig wird der Kuchen durch die Äpfel. Wie erwähnt, kannst du auch anderes Obst wie beispielsweise Zwetschgen nehmen.

Haferflocken: Mein gesunder Apfelkuchen kommt komplett ohne Mehl aus. Als Ersatz nehme ich Haferflocken, die ich mir zu Mehl gemixt habe.

Kokosöl: Als gesundes Fett kommt hier Kokosfett zum Einsatz.

Joghurt: Der Joghurt macht den Kuchen noch saftiger. Auch hier habe ich die fettarme Variante genommen.

Ei: Zur Bindung nehme ich zwei Eier Größe M 

Milch: Ich habe hier fettarme Milch genommen. Du kannst aber jede andere Milch genauso gut nehmen (im Übrigen natürlich auch vegane Milch).

Kokosblütenzucker: Damit mein gesunder Apfelkuchen gesund bleibt, habe ich selbstverständlich auf Industriezucker verzichtet. Stattdessen setze ich auf Kokosblütenzucker.

außerdem: Weitere Zutaten sind Mandeln, Zimt, Salz, Backpulver und Zitronensaft.

Die Zubereitung

Zunächst bereiten wir uns die Äpfel vor. Dafür schälen wir sie und befreien sie vom Kerngehäuse. Danach schneide sie in Würfel und gebe sie mit etwas Zitronensaft in ein Schale und mische sie einmal gut durch.

Als nächstes gebe die Haferflocken in einen Mixer und zerkleinere sie zu feinem Mehl. Dieses Mehl gibst du nun in eine Schüssel und mischst sie mit Salz, Zimt, Backpulver und dem Kokosblütenzucker.

In eine andere Schüssel gibst du nun die Eier, den Joghurt, Milch und Kokosfett und schlägst alles mit dem Schneebesen oder der Küchenmaschine gut durch.

Gebe nun die Mehlmischung hinzu und hebe sie gründlich unter.

Nun gibst du die Mandeln in den Mixer und zerkleinerst sie ebenfalls zu Mehl. Auch die Mandeln hebst du nun unter den Teig.

Zum Schluss kommen noch die Apfelstücke dazu. Diese hebst du ebenfalls unter.

Fette und Mehle eine 18er Springform und gebe den Teig hinein. Streiche den Teig glatt. Nun kommt der Apfelkuchen in den vorgeheizten Ofen und darf dort für 35 bis 40 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen!

Löse den Kuchen vorsichtig aus der Form und lasse ihn auf dem Kuchengitter abkühlen.

Rezept Gesunder Apfelkuchen

Ein Kuchen für die ganze Familie

Ja, mein Kuchen ist gesund und ganz speziell! Aber eines kann ich dir sagen: er schmeckt trotzdem der ganzen Familie! Er ist genauso saftig und genauso lecker wie ein Kuchen mit Mehl oder Zucker.

Den Test hat mein gesunder Apfelkuchen sowohl bei meinem Mann, als auch bei meiner Tochter mit Bravour bestanden. Und gesund essen hat noch niemandem geschadet.

Insbesondere wenn du Diabetiker im Familien- oder Freundeskreis hast, bist du mit meinem Apfelkuchen sehr gut aufgestellt.

Mein Fazit

Super lecker und saftig!

  • ohne Mehl
  • super saftig
  • gesund ohne Verzicht
  • schnelle Zubereitung
  • auch mit anderem Obst lecker

Und wenn du noch weitere Rezepte mit Apfel suchst, dann schau mal hier vorbei…

Gesunder Apfelkuchen

Rezept Gesunder Apfelkuchen
Arbeitszeit: 1 hour
Autor: Rezeptliebe by Claudia
Auch wenn du dich gesund ernährst, musst du nicht auf ein leckeres Stück Kuchen zu Kaffee oder Tee verzichten. Mein Apfelkuchen ist super saftig und lecker und trotzdem brauchst du dabei kein schlechtes Gewissen zu haben.
Pinterest Facebook Twitter Drucken

Zubehör

  • 1 Springform Durchmesser 18 cm

Zutaten

  • 2 Äpfel
  • 1 TL Zitronensaft
  • 200 g kernige Haferflocken
  • 100 g Kokosblütenzucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 TL Backpulver
  • 1 Msp. Zimt
  • 2 Eier Größe M
  • 100 g Naturjoghurt
  • 20 g Kokosöl weich
  • 100 g Milch
  • 50 g Mandeln blanchiert

Anleitung

  • Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

2 Äpfel, 1 TL Zitronensaft

  • Die Äpfel schälen, entkernen und würfeln.
  • Die Äpfel in einer Schale mit dem Zitronensaft mischen.

200 g kernige Haferflocken

  • Die Haferflocken in einen Mixer geben und zu relativ feinem Mehl verarbeiten.

100 g Kokosblütenzucker, 1 Prise Salz, 3 TL Backpulver, 1 Msp. Zimt

  • Das Haferflockenmehl in einer Schüssel mit dem Kokosblütenzucker, der Prise Salz, Backpulver und Zimt vermengen.

2 Eier, 100 g Naturjoghurt, 20 g weichem Kokosöl, 100 g Milch

  • Die Eier in eine höhere Schüssel geben und Kokosfett, Joghurt und Milch hinzufügen.
  • Alles mit dem Mixstab gut durchrühren.
  • Die Mehlmischung dazugeben und unterheben.

50 g Mandeln ohne Haut

  • Die Mandeln in den Mixer geben, ebenfalls zu Mehl verarbeiten und unter den Teig heben.
  • Zum Schluss die Äpfel untermengen.
  • Eine 18er Springform einfetten und mit Mehl bestäuben.
  • Den Teig in die Form geben, glattstreichen und 35 bis 40 Minuten backen.
  • Aus der Form nehmen und auf dem Kuchengitter abkühlen lassen.
3.6 14 votes
Rezept Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare
DEBUG : (no lazy loading) Metis pixel added https://vg01.met.vgwort.de/na/c294975648c94d849930feafcae7600e
0
Deine Meinung zählt - Bitte gib mir eine Bewertung.x