Suche
5 2 votes
Rezept Bewertung

Hähnchen-Saté mit Erdnusssauce - Ultra lecker!

Rezept Hähnchen Saté

Wenn du mich nach meinen Lieblingsgerichten fragst, dann gehört für mich Hähnchen-Saté mit Erdnusssauce unbedingt dazu. Ich liebe diese Aromenvielfalt und die Cremigkeit. Und wenn Nüsse im Spiel sind, bin ich sowieso ganz vorne mit dabei. Aber hey, weißt du was? Um ein so tolles asiatisches Gericht zu zaubern, bedarf es wirklich keiner Kunst. Darum gebe ich dir mein Rezept an die Hand, welches es auch dir mit Sicherheit erleichtert, eine Rundum-Glücklich-Mahlzeit zu servieren. Ich gehe selten auswärts essen. Doch wenn es mal vorkommt, dass wir zum Asiaten essen gehen, dann entscheide ich mich meistens für Saté. Doch selbstgemacht sind diese leckeren Hähnchenspieße mit Erdnusssauce nochmal um Längen besser.

Ein Hauch von Fernost

Hähnchen-Saté mit Erdnusssauce ist für mich eine kulinarische Reise in die Ferne, ohne das Haus verlassen zu müssen. Dieses Gericht erinnert mich an meine erste Reise nach Thailand, wo ich in kleinen Garküchen am Straßenrand die authentischen und köstlichen Speisen probiert habe.

Der Duft von gegrilltem Hähnchen und der würzigen Erdnusssauce versetzt mich immer wieder in diese warmen, lebhaften Nächte zurück.

Was ich an Hähnchen-Saté so liebe, ist die Kombination aus zartem, mariniertem Fleisch und der cremigen, leicht süßlichen Erdnusssauce. Es ist ein perfektes Zusammenspiel der Aromen, das sofort Urlaubsstimmung aufkommen lässt.

Dieses Gericht eignet sich nicht nur für besondere Anlässe, sondern auch als Highlight für den Alltag. Ob beim Grillen mit Freunden im Sommer oder als besondere Vorspeise bei einem gemütlichen Abendessen zu Hause – Hähnchen-Saté überzeugt einfach immer!

Besonders schön finde ich, dass du dieses Gericht toll vorbereiten kannst. So hast du mehr Zeit für deinen Besuch, anstatt in der Küche zu stehen und dich ums Essen zu kümmern.

Lass auch du dich von diesem Gericht für einen Moment nach Fernost entführen und tauche ein in die Aromenvielfalt und den ganz besonderen Geschmack, den dieses Rezept bereithält.

Gaumenfreude pur

Hähnchen-Saté mit Erdnusssauce ist ein traditionell asiatisches Gericht, welches garantiert keine Wünsche offen lässt. Schon beim Kochen macht sich in der das Gefühl nach Urlaub breit.

Der Duft der sich sofort entfaltet, wenn Ingwer, Gewürze, Knoblauch, Sesamöl und Kokosmilch fusionieren, ist einfach unbeschreiblich. Und dieser Duft verspricht nicht zuviel!

Denn das Geschmackserlebnis ist wahrlich Gaumenfreude pur! Ein echtes Highlight, was seinesgleichen sucht. Einfach gemacht und um Längen besser und frischer wie fertig gekauft.

Meine Saté Spieße halten ganz sicher mit denen stand, die du bisher probiert hast. Probiere es am besten selbst aus und lass mich unbedingt wissen, ob sie dir genauso gut geschmeckt haben wie mir.

Rezept Hähnchen Saté

Die Zutaten

Fleisch: Für diese wunderbar leckeren und saftigen Spieße benötigst du Hähnchenbrustfilets, die nach dem Marinieren wellenförmig auf Spieße gesteckt werden.

Gemüse: Für noch mehr guten Geschmack benötigst du Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer.

Gewürze: Bei diesem tollen asiatischen Gericht brauchst du einiges an guten Gewürzen. Du benötigst Koriander, Kreuzkümmel, Zitronengras, Salz, gelbe Currypaste und braunen Zucker. Zusätzlich würzt du mit Sojasauce.

Nüsse: Die leckere Erdnusssauce besteht, wie du unschwer erkennen kannst, aus Erdnüssen. Und davon benötigst du ziemlich viele, da sie der Hauptbestandteil dieser extrem schmackhaften Sauce sind.

Öl: Um dem Asiatischen treu zu bleiben, nimmst du hier kein normales Pflanzenöl. Ich greife sowohl bei der Marinade, als auch bei der Sauce auf Sesamöl zurück.

Kokosmilch: Um die Erdnusssauce schön cremig und noch leckerer zu machen, kommt noch Kokosmilch zum Einsatz. Damit bleibt die Erdnusssauce im Übrigen vegan und du könntest sie statt zu Hähnchen auch zu Tofuspießen reichen.

Außerdem: Was du jetzt noch benötigst ist etwas frische Limette für die Erdnusssauce.

Die Zubereitung

Da das Fleisch vor der weiteren Verarbeitung etwas in der Marinade ziehen muss, fangen wir auch damit an. Dazu wäschst und trocknest du die Hähnchenbrust und schneidest sie in Streifen.

Als nächstes schälst und hackst du die Zwiebeln, den Knoblauch und den Ingwer. Erhitze nun Sesamöl in einer Pfanne und brate Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer gemeinsam mit dem Koriander, Kreuzkümmel und Zitronengras an. Lasse alles 2 Minuten lang unter Rühren anrösten.

Nun gibst du zum Schluss noch die Sojasauce dazu und mixt alles mit dem Mixstab schön glatt durch. Gebe diese Marinade nun zu deinem Fleisch und mische mit den Händen alles gründlich durch. Decke dein Fleisch mit Frischhaltefolie ab und lasse es mindestens eine Stunde lang im Kühlschrank marinieren.

In der Zwischenzeit kümmerst du dich um die Erdnusssauce. Dafür gibst du die Erdnüsse (bis auf ein Paar zum Dekorieren) in einen Mixer und mixt diese richtig schön glatt und cremig.

Schäle und hacke nun den Knoblauch. Erhitze Sesamöl in einem kleinen Topf und schwitze den Knoblauch gemeinsam mit der gelben Currypaste an. Gebe den Zucker dazu und presse die halbe Limette über dem Topf aus.

Füge die Kokosmilch, die gemixten Erdnüsse und das Salz in deine Sauce, lasse alles aufkochen und lasse sie unter gelegentlichem Rühren bei mittlerer Hitze 5 Minuten köcheln.

Jetzt geht es wieder weiter mit den Spießen. Lege 8 Holzspieße in Wasser ein und lasse sie kurz einweichen. Nehme die Hähnchenbrust aus der Marinade und stecke sie wellenförmig auf die Spieße.

Erhitze eine beschichtete Grillpfanne und brate die Spieße beidseitig goldbraun (du kannst die Spieße natürlich auch grillen!). Zum Schluss servierst du die Hähnchen-Saté mit deiner Erdnusssauce und dekorierst sie mit den übriggebliebenen Erdnüssen.

Vegane Alternative

An dieser Stelle möchte ich mich an dich als Veganer wenden. Denn auch du hast die Möglichkeit in den Genuss von diesem wirklich schmackhaften und tollen Gericht zu kommen.

Die Erdnusssauce ist nämlich von Hause aus schon vegan. Für die Cremigkeit sorgt Kokosmilch, die du unbedenklich verwenden kannst. Aber als Veganer weißt du das ja.

Nun, die Spieße mit dem Hähnchen sind es selbstverständlich nicht. Aber genau hier hast du wunderbare Möglichkeiten. Du kannst als Alternative Tofu verwenden und diesen marinieren oder reiche stattdessen leckere Gemüsespieße.

Beides sind wirklich tolle und leckere Alternativen. Und so mache ich auch für dich als nicht Fleischesser dieses Rezept zugänglich. Also gebe mir doch gerne mal Feedback, wie du dieses Rezept abgeändert und serviert hast.

Rezept Hähnchen Saté

Mein Fazit

Ein pures Geschmackserlebnis!

  • besser als in jedem Restaurant
  • einfach zu machen
  • eine geschmackliche Explosion
  • perfekt ausgewogene Aromen
  • gut vorzubereiten

Du suchst mehr internationale Rezepte? Dann schau mal hier vorbei…

Hähnchen-Saté mit Erdnusssauce

Rezept Hähnchen Saté
Arbeitszeit: 1 hour 30 minutes
Autor: Rezeptliebe by Claudia
"Wow", "Hmmmm" und "Yummy"... Das trifft das Rezept für mein Hähnchen-Saté mit Erdnusssauce wohl ziemlich genau. Denn dieses tolle Gericht gehört definitiv zu meinen Lieblingen. Es steckt voller Geschmack und kommt auch bei den Kids super an.
Pinterest Facebook Twitter Drucken
Menge 4 Portionen

Zutaten

  • 800 g Hähnchenbrust

Für die Marinade

  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stück Ingwer ca. 2 cm groß
  • 2 TL Koriander
  • 2 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Zitronengras
  • 50 g Sesamöl
  • 50 g Sojasauce

Für die Erdnusssauce

  • 200 g Erdnüsse geröstet und gesalzen
  • 1 Knoblauchzehe
  • 20 g gelbe Currypaste
  • 1 EL Sesamöl
  • 1/2 Limette
  • 400 g Kokosmilch
  • 20 g brauner Zucker
  • 1/2 TL Salz

Anleitung

800 g Hähnchenbrust

  • Die Hähnchenbrust waschen, trocken tupfen und in Streifen schneiden.

2 Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 1 Stück Ingwer 2 cm groß

  • Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer schälen und hacken.

50 g Sesamöl, 2 TL Koriander, 2 TL Kreuzkümmel, 1 TL Zitronengras, 50 g Sojasauce

  • Das Sesamöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel, Knoblauch und Ingwer hineingeben.
  • Die Gewürze hinzugeben und alles für 2 Minuten anrösten.
  • Die Sojasauce dazugießen und alles mit dem Mixstab glatt pürieren.
  • Nun die Marinade zur Hähnchenbrust geben und gut mit den Fingern durchmischen.
  • Mit Frischhaltefolie abdecken und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank marinieren.

200 g Erdnüsse geröstet und gesalzen

  • Die Erdnüsse in einen Mixer geben (ein paar zum Dekorieren zur Seite legen) und die Nüsse schön cremig und glatt mixen.

1 Knoblauchzehe, 1 EL Sesamöl, 20 g gelbe Currypaste

  • Den Knoblauch schälen und hacken.
  • Das Sesamöl in einem Topf erhitzen und die Knoblauchzehe mit der Currypaste zusammen anschwitzen.

1/2 Limette, 20 g brauner Zucker, 1/2 TL Salz, 400 g Kokosmilch

  • Den Zucker hinzugeben und die halbe Limette über dem Topf auspressen.
  • Die Kokosmilch, die pürierten Erdnüsse und das Salz dazugeben, aufkochen und unter Rühren 5 Minuten köcheln lassen.
  • 8 Holzspieße in Wasser einlegen.
  • Nun die Hähnchenbrust aus der Marinade nehmen und wellenförmig auf die Spieße stecken.
  • Eine beschichtete Grillpfanne erhitzen und die Spieße von beiden Seiten goldbraun braten.
  • Die Spieße aus der Pfanne nehmen und mit der Erdnusssauce und einigen Erdnüssen dekoriert servieren.
5 2 votes
Rezept Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare

Super, super lecker…und dabei so einfach nachzukochen. Endlich eine Satey Sauce wie ich sie immer gesucht habe, ohne monatlich nach Bali zu fliegen 🤓

Lass dich von meinen Rezeptvideos inspirieren

2
0
Deine Meinung zählt - Bitte gib mir eine Bewertung.x