Suche
5 3 votes
Rezept Bewertung

Kartoffeltaler Spezial mit Käse-Twist

Rezept Kartoffeltaler

Diese wunderbaren Kartoffeltaler sind einfach unwiderstehlich und raffiniert! Das Geheimnis ist die perfekte Knusperkruste hinter der sich ein leckeres und zartes Innere verbirgt. diese kleinen goldenen Wunder sind nicht nur knusprig und herzhaft, sondern auch wahre Alleskönner. Perfekt als Beilage, Snack, Hauptgericht oder auch als Fingerfood für deine Lunchbox. Hiermit habe ich  des Deutschen liebste Knolle ein neues Gewand verliehen, welches das Zeug dazu hat, DEIN neustes Lieblingsrezept zu werden. Gut abgeschmeckt mit leckeren Gewürzen, Kräuterfrischkäse und viel Käse bekommt die einfache Kartoffel einen völlig neuen Twist. Wenn du dazu einen leckeren Dip und einen frischen Salat reichst, hast du ein fantastisches, vegetarisches Gericht mit viel Geschmack!

Überragend anders

Zählen Kartoffeln auch zu deinen liebsten Beilagen? Dann habe ich hier was für dich! Meine Kartoffeltaler bringen eine wunderbare Abwechslung in deine Kartoffelbeilagen.

Dieses Rezept ist überragend anders, doch so simpel und geschmacklich einfach perfekt. Das verraten dir schon die Zutaten, die ihren Weg in den Teig meiner Kartoffeltaler finden.

Gute Gewürze wie Café de Paris oder Kräuter der Provence, Kräuterfrischkäse und geriebener Mozzarella geben den Talern eine geniale Basis für einen außergewöhnlichen Geschmack. 

Die Krönung bildet dann noch die leckere Panade aus Pankomehl. Dadurch bekommen meine Kartoffeltaler nach dem Braten ein weiches Innere und einen krossen und knusprigen Mantel.

Übrigens: Du kannst aus dem Teig auch kleine Kugeln formen, diese in Pankomehl wenden und sie dann knusprig ausfrittieren. Ein echtes Highlight ganz sicher auch für deine Kids!

Einfaches Fingerfood

Ich bin ein echt großer Fan von Fingerfood. Ob draußen auf der Terrasse oder bei einem gemütlichen Abend: Fingerfood hat einfach etwas tolles geselliges.

Meine Kartoffeltaler geben dir ein neues Rezept an die Hand für ein einfaches Fingerfood, welches mal komplett anders ist. Sie sind einfach in der Zubereitung und schmecken sowohl kalt, als auch warm.

Du kannst sie auch super schon vorab fertig zubereiten und dann kurz vorm Servieren nochmal im Ofen erwärmen. So hast du dann im richtigen Moment Ruckzuck dein Fingerfood fertig.

Auch portionsweise einfrieren lassen sich die Kartoffeltaler wunderbar. Also kannst du bedenkenlos auch eine größere Menge vorbereiten oder frierst sie einfach ein, sollte was übrig bleiben.

Dadurch, dass du die Kartoffeltaler aber auch super kalt essen kannst, sind sie eine echte Abwechslung in deiner Lunchbox! Ob aufs Brot oder mit etwas Kräuterquark dazu: Lecker sind sie auf jeden Fall!

Rezept Kartoffeltaler

Die Zutaten

Kartoffeln: Die Grundzutat meiner Kartoffeltaler sind natürlich die Kartoffeln. Ich nehme hier vorwiegend festkochende. Mehligkochende gehen aber genauso gut. Denn die Kartoffeln werden für den Teig gestampft und dürfen daher ruhig weich werden.

Möhren: Eine weitere gesunde und schmackhafte Einlage bilden geriebene Möhren. Diese geben den Kartoffeltalern auch eine kleine optische Farbnuance.

Gewürze & Kräuter: Für den guten Geschmack brauchst du natürlich auch Kräuter und Gewürze. Neben Salz und Muskat benötigst du Kräuter der Provence und Café de Paris.

Käse: Jetzt kommt noch ein geschmackliches Highlight: der Käse! Diesen brauchst du in zweierlei Form. Zum einen nehme ich etwas Kräuterfrischkäse, zum anderen noch geriebenen Mozzarella. Der Kräuterfrischkäse sorgt für einen tollen Geschmack. Der Reibekäse wird nach dem Braten wieder etwas fest und gibt dadurch ebenfalls ein wenig Bindung.

Ei: Ebenfalls benötigst du für den Kartoffelteig ein Ei. Greife hier bitte auf Größe M zurück, sonst stimmt am Ende die Konsistenz vom Teig nicht. Er könnte zu soft werden und das wiederum führt zu Schwierigkeiten beim Braten.

Fett: Zum Braten nehme ich Butter. Diese brauchst du zum Einen zum Anbraten der Möhrenraspel, aber auch zum Braten der Kartoffeltaler.

Außerdem: Zusätzlich zu den bereits genannten Zutaten benötigst du für den Teig Haferflocken (die geben dem Ganzen Bindung und Stabilität) und Pankomehl für die Panade.

Die Zubereitung

Zunächst schälst du die Kartoffeln und braust sie gründlich ab. Nun schneidest du sie in grobe Würfel und gibst sie in einen Topf mit reichlich Salzwasser. Bringe den Topf zum Kochen und lasse die Kartoffeln 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln.

Am Ende der Kochzeit gießt du die Kartoffeln ab und stampfst sie danach sofort. Stelle sie während der weiteren Zubereitung zur Seite, damit sie etwas abkühlen können.

Schäle nun die Möhren und raspel sie. Gebe nun 1 EL Butter in eine Pfanne, erhitze sie und gebe die Möhren hinein. Lasse sie unter Rühren 5 Minuten anschwitzen und stelle sie ebenfalls zum Abkühlen an die Seite.

Gebe nun Muskat, Café de Paris, Kräuter der Provence, Salz, Kräuterfrischkäse, Reibekäse, Ei, Haferflocken und die Karotten zu den Kartoffeln. Knete mit den Händen alles gründlich durch, bis ein schöner, glatter Teig entsteht.

Forme aus dem Teig deine Frikadellen und wälze diese von allen Seiten in Pankomehl. Stelle nun eine Pfanne auf den Herd und erhitze deine Butter. Brate die Kartoffeltaler beidseitig goldbraun und knusprig.

Kleiner Tipp am Rande: Lasse die Kartoffeltaler vor dem Verzehr am besten kurz abkühlen. Dann wird der Käse etwas fester und die Taler lassen sich besser essen.

Tipp: Zu meinen Kartoffeltalern passt wunderbar ein frischer Salat! Eine Auswahl dazu findest du hier

Kleines goldenes Wunder

Diese einfachen Kartoffeltaler sind ein wahres kleines goldenes Wunder. Sie muten scheinbar simpel an und sind doch so viel mehr. Aus einfachen Zutaten entsteht ein unglaublich schmackhaftes Gericht.

Was ich auch sehr liebe, ist das Wandelbare an diesem Rezept. Du kannst nämlich wunderbar deine eigene Variation dieser Kartoffeltaler kreieren. Also werde kreativ!

Anstelle der Möhren eignen sich auch Mais, Zucchini, Paprika, Sellerie oder Pastinake. Verschiedenes an Gemüse und du kreierst immer wieder eine neue Geschmacksrichtung.

Den Frischkäse kannst du auch gegen Kräuterquark oder Hüttenkäse tauschen. Auch kannst du zusätzlich klein gewürfelten Feta oder getrocknete Tomaten in die Kartoffelmasse geben.

Und bei den Gewürzen kannst du sowieso immer kreativ werden und deine Lieblinge verwenden. So entstehen immer wieder Varianten, die ganz sicher fantastisch schmecken werden.

Zum Panieren kannst du im Übrigen auch normales Paniermehl nehmen oder Cornflakes. Auch kannst du die Panade komplett weglassen. Hier ist wirklich alles möglich!

Rezept Kartoffeltaler

Mein Fazit

Ein unglaublich geniales und wandelbares Rezept!

  • Kartoffeln in neuer Form
  • als Snack, Hauptspeise oder in die Lunchbox
  • viele verschiedene Kombinationsmöglichkeiten
  • einfach in der Zubereitung
  • gut vorzubereiten

Und wenn du noch weitere Rezepte für Fingerfood suchst, dann schau mal hier vorbei…

Kartoffeltaler Spezial mit Käse-Twist

Rezept Kartoffeltaler
Arbeitszeit: 1 hour
Autor: Rezeptliebe by Claudia
Diese tollen Kartoffeltaler sind nicht nur eine außergewöhnliche Beilage, sondern auch als herzhafter Snack ein Highlight. Ob warm oder kalt: meine Kartoffeltaler sind definitiv ein Genuss!
Pinterest Facebook Twitter Drucken
Menge 4 Portionen

Zutaten

  • 1 kg Kartoffeln vorwiegend festkochend
  • 200 g Karotten
  • 1/4 TL Muskat
  • 1 TL Kräuter der Provence
  • 1/2 TL Café de Paris
  • 3 1/2 TL Salz
  • 50 g Kräuterfrischkäse
  • 150 g Mozzarella gerieben
  • 1 Ei Größe M
  • 3 EL Haferflocken
  • 4 EL Butter

Außerdem

  • Pankomehl nach Belieben

Anleitung

1 kg vorwiegend festkochende Kartoffeln

  • Die Kartoffeln schälen, gründlich abbrausen und in grobe Würfel schneiden.

2 TL Salz

  • Die Kartoffeln zusammen mit reichlich Wasser und 2 TL Salz auf den Herd stellen und aufkochen.
  • Kartoffeln zur Seite stellen und etwas abkühlen lassen.

200 g Karotten

  • Die Möhren schälen und raspeln.

1 EL Butter

  • Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Möhrenraspel unter Rühren etwa 5 Minuten anschwitzen.
  • Ebenfalls an der Seite etwas abkühlen lassen.

1/4 TL Muskat, 1 TL Kräuter der Provence, 1/2 TL Café de Paris, 1 1/2 TL Salz, 50 g Kräuterfrischkäse, 150 g geriebener Mozzarella, 1 Ei, 3 EL Haferflocken

  • Nun die Karotten zusammen mit den Gewürzen, dem Frischkäse, Mozzarella, Ei und Haferflocken zu den Kartoffeln geben.
  • Mit den Händen alles gründlich verkneten und daraus dann Frikadellen formen.

Pankomehl

  • Das Pankomehl in eine Schüssel geben und die Kartoffeltaler von beiden Seiten darin wenden.

3 EL Butter

  • Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Kartoffeltaler von beiden Seiten goldbraun braten.
  • Tipp: Die Kartoffeltaler vor dem Verzehr etwas abkühlen lassen, dann wird der Käse etwas fester und die Taler lassen sich besser essen!
5 3 votes
Rezept Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare

Lass dich von meinen Rezeptvideos inspirieren

5 3 votes
Rezept Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare
0
Deine Meinung zählt - Bitte gib mir eine Bewertung.x