Suche
4.9 7 votes
Rezept Bewertung

Lemon Meringue - So schmeckt der Sommer!

Rezept Lemon Meringue

Wenn ich den Sommer in einem Rezept einfangen müsste, dann wäre es der Lemon Meringue. Sowohl optisch als auch geschmacklich ist er für mich das Abbild des Sommers. Fruchtig frisch und sonnengelb kommt dieser leckere Kuchen daher und bringt dir sofort gute Laune auf den Tisch. Dafür sorgt der Lemon Curd, der den Hauptbestandteil dieser süßen Leckerei ausmacht. Getoppt von einer leckeren Baiserhaube, die fantastisch zur Säure der Zitrone passt. Mit diesem Rezept hast du den perfekten Begleiter für deinen nächsten Kaffeeklatsch und wirst zum Sonnenschein deiner Gäste. Überrasche sie mit einem echten Hingucker, einem geschmacklichen Highlight und einer außergewöhnlichen Geschmackskomposition.

Allererste Sahne

Lemon Meringue ist ein echter Hingucker und geschmacklich wirklich allererste Sahne. Auch wenn im Kuchen gar keine Sahne enthalten ist. Dafür aber Zitronen.

Genau die sind auch der Hauptgeschmacksgeber. Denn dieser leckere Kuchen besteht aus drei Komponenten: einem Mürbeteig, dem Lemon Curd und einer Baiserhaube.

Und diese drei Komponenten passen wirklich perfekt zusammen. Durch den Baiser wird die leichte Säure der Zitrone abgefangen und gleichzeitig gibt er einen leckeren Crunch on Top.

So hast du nicht nur im Sommer DEN perfekten Kuchen, für einen schönen Nachmittag mit Kaffee und netten Gästen. Auch an nicht so schönen Tagen hebt der Lemon Meringue deine Laune und ist somit ein tolles Soulfood.

Zitronig frisch

Wenn das Leben dir Zitronen gibt, mach Limonade draus… Oder Lemon Meringue… Und das ist garantiert das beste Rezept, welches du mit Zitronen machen kannst.

Und dabei ist der Lemon Meringue relativ simpel in der Zubereitung. Lemon Curd hast du im Handumdrehen fertig, denn es kommen nahezu alle Zutaten in den Mixer.

Nach dem durchpassieren wird der Lemon Curd mit Butter aufgekocht und dickt ein. Jetzt noch den Baiser zubereiten alles auf dem vorgebackenen Mürbeteig geben und nochmals kurz backen, damit der Baiser eine schöne goldgelbe Farbe bekommt.

Der Geruch ist wirklich kaum zu beschreiben. Wenn du deine Augen schließt und den Duft einatmest, fühlst du dich sofort in deinen Garten versetzt, die Sonne scheint, die Bienen summen und der Kaffeeduft macht sich breit.

Zitronig frisch und leicht, wunderschön anzuschauen und perfekt ausbalanciert hast du wirklich ein Rezept an der Hand, der dir das perfekte Ergebnis liefert und deine Gäste und dich glücklich macht!

Rezept Lemon Meringue

Die Zutaten

Mehl & Stärke: Für den Mürbeteig benötigst Du Mehl Typ 405. Außerdem brauchst du für den Lemon Curd Speisestärke zum Andicken.

Butter: Du benötigst Butter sowohl für den Mürbeteig, als auch für den Lemon Curd.

Eier: Für den Lemon Curd benötigst du 3 Eigelb und für den Baiser (Meringue) entsprechend 3 Eiweiß.

Zucker: Der Lemon Curd besteht aus Zitronen und somit enthält sie viel Säure. Darum brauchst du Zucker, um die Säure auszugleichen. Zum Einen kommt Zucker in den Lemon Curd und zum Anderen natürlich ins Baiser.

Zitronen: Ich nehme unbehandelte Bio Zitronen, da diese mit Schale im Lemon Curd verarbeitet wird.

Salz: Eine Prise Salz brauchst du für den Mürbeteig.

Außerdem: Viel mehr benötigst du nicht. Nur noch kaltes Wasser, welches du zum Einen zum Mürbeteig gibst und zum Anderen für den Lemon Curd benötigst.

Die Zubereitung

Wir fangen mit dem Mürbeteig an. Dafür vermengst du das Mehl mit einer Prise Salz, der Butter und kaltem Wasser zu einem glatten Teig. Diesen rollst du nun auf bemehlter Arbeitsfläche rund aus und gibst ihn in eine gefettete und bemehlte Tarteform. Steche den Teig mit einer Gabel mehrfach ein und backe ihn im vorgeheizten Ofen 10 bis 12 Minuten.

Am Ende der Backzeit lässt du den Mürbeteig in der Form abkühlen. In der Zwischenzeit bereitest du den Lemon Curd vor. Dafür wäschst du die Zitronen und schneidest sie in grobe Stücke.

Gebe sie nun mit dem Zucker, Eigelb, Speisestärke und Wasser in den Mixer und püriere alles glatt. Die Flüssigkeit streichst du nun durch ein Sieb in die Pfanne, gibst die Butter dazu und lässt alles unter Rühren aufkochen. Wenn es anfängt einzudicken, kochst du weitere 2 Minuten und lässt den Curd dann lauwarm abkühlen.

Streiche den Lemon Curd glatt auf den Mürbeteig und bereite nun den Baiser zu. Dafür schlägst du zunächst die Eiweiß steif und gibst dann 1/3 des Zuckers dazu. Vom restlichen Zucker nimmst du 1 EL ab und stellst ihn zur Seite. Die restlichen 2/3 hebst du nun mit dem Teigschaber vorsichtig unter.

Verteile den Eischnee auf dem Lemon Curd und ziehe mit einer Gabel Spitzen. Bestreue den Baiser mit dem restlichen Zucker und backe den Meringue weitere etwa 10 Minuten, bis der Baiser goldbraun geworden ist.

Fruchtig leicht

Gerade im Sommer sind Kuchen mit Frucht wirklich perfekt. Dieser tolle Lemon Meringue ist nicht nur perfekt, sondern auch außergewöhnlich.

Durch die Zitronen ist er fruchtig leicht und schmeckt trotz Butter und Baiser nicht schwer. Es ist eine wirklich frische Kombination aus saurer Zitrone und süßem Baiser.

Perfekt für den Sommer oder als erfrischender Abschluss nach dem Essen.

Rezept Lemon Meringue

Mein Fazit

Fruchtig, erfrischend, sommerlich & außergewöhnlich!

  • perfekt für den Kaffeeklatsch oder als Dessert
  • fruchtig leicht
  • ausgewogene Aromatik
  • tolle Optik
  • einfach in der Zubereitung
  • Kuchen mal anders

Und wenn du noch weitere Kuchenrezepte suchst, dann schau mal hier vorbei…

Lemon Meringue - So schmeckt der Sommer!

Rezept Lemon Meringue
Arbeitszeit: 2 hours
Autor: Rezeptliebe by Claudia
Bist du auch eine Naschkatze? Liebst du die Frische und die Leichtigkeit? Dann ist der Lemon Meringue ein Rezept, welches du unbedingt ausprobieren mußt. Lecker, frisch und wirklich einfach in der Zubereitung.
Pinterest Facebook Twitter Drucken

Zubehör

  • 1 Tarteform Durchmesser 26 cm

Zutaten

Für den Teig

  • 170 g Weizenmehl Typ 405
  • 1 Prise Salz
  • 80 g Butter kalt
  • 50 ml Wasser kalt

für den Lemon Curd

  • 1 1/2 Zitronen Bio, unbehandelt
  • 160 g Zucker
  • 3 Eigelb Größe M
  • 45 g Speisestärke
  • 450 ml Wasser
  • 40 g Butter

für die Meringue

  • 3 Eiweiß Größe M
  • 110 g Zucker

Anleitung

  • Den Boden der Tarteform gut einfetten und den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen (oder 200 Grad Ober-/Unterhitze).

170 g Weizenmehl Typ 405, 1 Prise Salz, 85 g kalte Butter, 50 ml kaltes Wasser

  • Das Mehl in einer Schüssel mit dem Salz vermengen.
  • Die Butter in kleinen Stückchen gemeinsam mit dem kalten Wasser zum Mehl geben und alles gründlich zu einem glatten Teig verkneten.
  • Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche rund ausrollen und damit die Tarteform auslegen. Am Rand den Teig hochziehen.
  • Mit einer Gabel den Boden mehrfach einstechen und im Ofen etwa 10 bis 12 Minuten backen.
  • Den Boden aus dem Ofen nehmen und in der Form auskühlen lassen.

1 1/2 unbehandelte Bio Zitronen, 140 g Zucker, 3 Eigelb, 45 g Speisestärke, 450 ml Wasser, 40 g Butter

  • Die Zitrone abbrausen, trocknen und in grobe Stücke schneiden.
  • Zitronen, Zucker, Eigelb, Speisestärke und Wasser in den Mixer geben und glatt pürieren.
  • Die Flüssigkeit durch ein Sieb in eine Pfanne passieren. Dabei gut durchpressen, damit die ganze Flüssigkeit mitgenommen wird.
  • Die Butter dazugeben und unter Rühren aufkochen. Wenn die Masse anfängt einzudicken, noch weitere 2 Minuten weiterköcheln.
  • Den Lemon Curd vom Herd nehmen und zum lauwarm abkühlen lassen (nicht zu lange, damit sich die Masse noch verteilen lässt!).
  • Noch Warm auf dem Boden verteilen und glatt streichen.

3 Eiweiß, 110 g Zucker

  • Das Eiweiß in einem großen Rührgefäß steif schlagen. Zum Schluss 1/3 des Zuckers unterrühren.
  • Vom restlichen Zucker etwa 1 EL abnehmen und zur Seite stellen.
  • Jetzt die restlichen 2/3 vom Zucker mit einem Teigschaber vorsichtig unterheben.
  • Den Eischnee auf dem Lemon Curd verteilen (entweder glatt streichen und mit einer Gabel spitzen ziehen oder mit einem Spritzbeutel dekorieren).
  • Mit dem restlichen Esslöffel vom Zucker bestreuen und im vorgeheizten Ofen bei 160 Grad Umluft (180 Grad Ober-/Unterhitze) für weitere etwa 10 Minuten backen, bis das Baiser (Meringue) goldbraun geworden ist.
4.9 7 votes
Rezept Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare
0
Deine Meinung zählt - Bitte gib mir eine Bewertung.x