Suche
5 4 votes
Rezept Bewertung

Schokokuchen super fudgy!

Rezept Schokokuchen

Heute habe ich DAS ultimative Rezept für Schokokuchen für dich! Super lecker, mega fudgy und geschmacklich wie ein riesengroßer Brownie. Auch wenn ich zu den Naschkatzen gehöre, so ist dieser Schokokuchen etwas wirklich besonderes und absolut schwer noch zu toppen. Im Inneren habe ich, als wäre dieser Kuchen nicht schon so das Non-plus-Ultra, zusätzlich karamellisierte Haselnüsse versteckt. Ein Schokotraum muss ich sagen. Wenn du dieses Rezept nicht ausprobierst, dann hast du wirklich das allerbeste verpasst!

Ein Schokotraum

Mein Schokokuchen ist wirklich ein absoluter Schokotraum! Mit seiner intensiven Schokoladennote und der zarten feuchten Textur bringt er Schokoladenliebhaber, und garantiert auch dich, ins Schwärmen. 

Backkakao und Zartbitterschokolade, sowie am Ende die Kuvertüre, sorgen für die schokoladige Note. Ich habe mich hier bewusst für die herbere Geschmacksnote entschieden.

Die Kombination der Zutaten passt wirklich mehr als perfekt zusammen und sorgt für eine unglaublich ausgewogene Köstlichkeit.

Wenn du den Teig vorbereitest wirst du merken, dass allein die Textur schon der einer Schokomousse ähnelt. Ein Augen- und Gaumenschmaus.

Meine Geheimzutaten

Du fragst dich jetzt bestimmt, was meinen Schokokuchen von anderen unterscheidet oder was ihn so besonders macht. Ich könnte jetzt einfach sagen: probiere es aus und du wirst es sofort merken.

Aber das wäre für dich nicht das, was du hören möchtest und bringt dich nicht weiter. Also gebe ich dir einen kleinen Vorgeschmack.

Die Konsistenz von meinem Schokokuchen ist wirklich besonders, denn er ist wirklich herrlich saftig und geschmacklich wirklich unglaublich lecker.

Im Inneren versteckt sich aber nicht einfach nur Schokolade. Ich gebe einen Schuss Schokocappuccino mit in den Teig und zusätzlich karamellisierte Haselnüsse.

So erhälst du einen super fudgy Schokokuchen auf der einen Seite und auf der anderen einen leckeren Crunch durch die karamellisierten Nüsse.

Rezept Schokokuchen

Die Zutaten

Mehl: Mehl ist bei jedem Kuchen ein wesentlicher Hauptbestandteil. Ich nehme für meinen Schokokuchen Weizenmehl Typ 405

Nüsse: Für den Teig nehme ich neben dem Mehl zusätzlich gemahlenen Haselnüsse. Außerdem kommen grob gehackte und karamellisierte Haselnüsse mit in den Teig.

Eier: Du benötigst außerdem Eier in Größe M.

Flüssigkeit: Als Flüssigkeit kommt bei mir Schokocappuccino zum Einsatz. Dadurch bekommt der Schokokuchen eine noch leckerere und saftigere Geschmacksnote.

Margarine: Etwas Fett kommt auch hier zum Einsatz. Ich nehme Margarine, weil sie schön soft ist und sich im Kuchen super verarbeiten lässt.

Zucker: Du brauchst normalen weißen Zucker für den Teig und braunen Zucker zum Karamellisieren der Haselnüsse.

Schokolade: Natürlich braucht ein Schokokuchen auch Schokolade. Dafür nehme ich zum Einen Backkako und zum Anderen geraspelte Zartbitterschokolade. Zum Schluss überziehe ich den Kuchen zusätzlich mit Kuvertüre.

Außerdem: Zusätzlich benötigst du Backpulver, damit der Schokokuchen schön aufgeht, und Milch für den Schokocappuccino.

Die Zubereitung

Als erstes bereitest du den Cappuccino vor. Dafür löst du 1 1/2 TL Schokocappuccino in 80 ml heißem Wasser auf und gibst 20 ml Milch dazu. Stelle den Schokocappuccino zur Seite und lasse ihn auskühlen.

Nun gibst du einige Haselnusskerne in einen Beutel und schlägst diese grob an. Gebe die Nüsse in eine beschichtete Pfanne ohne Fett und röste sie zunächst 2 Minuten unter Rühren an. Nun gibst du den braunen Zucker und 1 EL Wasser hinzu. Lasse die Nüsse unter Rühren karamellisieren, bis das Wasser verdampft ist. Verteile sie auf ein Stück Backpapier und lasse sie auskühlen.

Gebe nun die Margarine und den Zucker in eine Schüssel und rühre beides schaumig. Gebe nach und nach die Eier dazu, bis eine cremige Masse entstanden ist.

In einer separaten Schale mischst du nun das Mehl mit Backpulver, Backkakao, einer Prise Salz und den gemahlenen Haselnüssen. Diese Mischung rührst du nun unter die Eiermasse.

Gebe den Schokocappuccino dazu und rühre den Teig glatt, bevor du zum Schluss die geraspelte Zartbitterschokolade und die karamellisierten Haselnüsse von Hand unterhebst.

Fülle den Teig in eine gefettete und bemehlte Kastenform und backe den Schokokuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft für 50 bis 60 Minuten. Lasse den Kuchen danach zunächst 5 Minuten in der Form und anschließend ohne Forma auf einem Kuchenrost auskühlen.

Zum Schluss erhitzt du die Kuvertüre und verzierst den Schokokuchen mit der geschmolzenen Schokolade und grob gehackten Haselnüssen.

Dieser Schokokuchen macht süchtig

Wenn ich dir eines versprechen kann, dann dieses: Mein Schokokuchen macht absolut süchtig! Und das kann ich dir aus tiefster Überzeugung sagen.

Ich habe schon viele Kuchen gekauft, gebacken und gegessen. Aber mein Schokokuchen ist der Beste! so saftig, so aromatisch. Er schmeckt einfach nach mehr.

Die Kombination aus der herben Schokolade, dem Cappuccino und den karamellisierten Nüssen als Crunch ist wirklich besonders. Ich kann dir nur sagen: Probiere das Rezept unbedingt aus. Du würdest sonst wirklich was verpassen.

Rezept Schokokuchen

Mein Fazit

Besser kannst du Schokokuchen nicht machen!

  • herrlich fudgy!
  • super schokoladig
  • eine Geschmacksexplosion
  • einfach in der Zubereitung
  • der beste Schokokuchen überhaupt!
  • perfekt aufeinander abgestimmte Zutaten

Und wenn du noch weitere Kuchenrezepte suchst, dann schau mal hier vorbei…

Schokokuchen 2.0 - Super fudgy!

Rezept Schokokuchen
Arbeitszeit: 1 hour 15 minutes
Autor: Rezeptliebe by Claudia
Bist du auch ein chocoholic? Dann ist dieses Rezept für dich! Ein Schokokuchen wie du ihn besser nirgends finden wirst. Mit karamellisierten Nüssen im Teig, super fudgy und ähnlich einem saftigen Brownie! Ein absolutes Musst-try!
Pinterest Facebook Twitter Drucken

Zutaten

  • 240 g Margarine
  • 160 g Zucker
  • 5 Eier Größe M
  • 200 g Weizenmehl Typ 405
  • 3 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 170 g gemahlene Haselnüsse
  • 20 g Backkakao
  • 60 g Zartbitterschokolade

für den Schokocappuccino

  • 1 1/2 TL Schokocappuccino Pulver
  • 80 ml kochendes Wasser
  • 20 ml Milch

für die karamellisierten Haselnüsse

  • 50 g Haselnusskerne
  • 1 1/2 EL brauner Zucker
  • 1 EL Wasser

Außerdem

  • 100 g Zartbitterkuvertüre
  • 2 EL Haselnüsse grob gehackt

Anleitung

80 ml kochendes Wasser, 1 1/2 TL Schokocappuccino Pulver, 20 ml Milch

  • Für den Cappuccino das Pulver in eine Tasse geben und mit kochendem Wasser begießen. Das Pulver unter Rühren gut auflösen und die Milch unterrühren.
  • Den Cappuccino zur Seite stellen und etwas abkühlen lassen.

50 g Haselnusskerne, 1 1/2 EL brauner Zucker, 1 EL Wasser

  • Die Haselnusskerne in eine Plastiktüte geben und grob anhacken.
  • In eine beschichtete Pfanne ohne Fett geben und auf höherer Stufe unter Rühren 2 Minuten anrösten.
  • Jetzt den Zucker und das Wasser dazugeben und unter Rühren karamellisieren, bis das Wasser verkocht ist.
  • Die Nüsse auf einem Stück Backpapier verteilen und auskühlen lassen.
  • Eine Kastenform fetten und Mehlen.
  • Den Backofen auf 180 Grad Umluft (200 Grad Ober-/Unterhitze) vorheizen.

240 g Margarine, 160 g Zucker

  • Die weiche Margarine in eine Rührschüssel geben und mit dem Zucker schaumig rühren.

5 Eier

  • Die Eier nach und nach zugeben und unterrühren.

200 g Weizenmehl Typ 405, 170 g gemahlene Haselnüsse, 1 Prise Salz, 20 g Backkakao, 3 TL Backpulver

  • Das Mehl in eine Schale geben und mit den Haselnüssen, Salz, Backkakao und Backpulver mischen.
  • Die Mehlmischung zur Eiermasse geben und glattrühren.
  • Den Cappuccino ebenfalls dazugeben und unterrühren.

60 g Zartbitterschokolade

  • Die Schokolade raspeln und mit den karamellisierten Haselnüssen unter den Teig heben.
  • Schokoteig in die vorbereitete Kastenform füllen, Glattstreichen und im vorgeheizten Ofen 50 bis 60 Minuten backen (Stäbchenprobe machen).
  • Nach dem Backen 5 Minuten in der Form erkalten lassen, dann auf ein Kuchenrost stürzen und auskühlen lassen.

100 g Zartbitterkuvertüre, 2 EL grob gehackte Haselnüsse

  • Die Kuvertüre schmelzen und den Kuchen damit überziehen.
  • Mit den Nüssen bestreuen.
5 4 votes
Rezept Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare

Lass dich von meinen Rezeptvideos inspirieren

0
Deine Meinung zählt - Bitte gib mir eine Bewertung.x