Suche
4.1 17 votes
Rezept Bewertung

Das Weltbeste Chili con Carne

Rezept Chili con Carne

Du brauchst einen großen Topf Soulfood? Dann ist mein Chili con Carne genau das Richtige für dich! Gerade wenn es draußen kalt ist, regnet und sich der Himmel zuzieht, kommt mein Chili con Carne genau richtig. So oder so ähnlich fangen die besten Chili Geschichten an. Und für mich zählt das Chili definitiv zu meinen Lieblingsgerichten. Denn dieses Rezept hat einfach alles, was man braucht: viel Geschmack, einfach und schnell gemacht, toll vorzubereiten oder vorzukochen und einzufrieren. Aufgewärmt schmeckt es nämlich fast noch besser. Außerdem zeige ich dir in meinem Rezept mein kleines Geheimnis, was das Chili so besonders lecker macht. Lass dich überraschen…

Meine Geheimzutat

Jeder hat doch beim Kochen so seine kleinen Geheimnisse oder Geheimzutaten. Und da schließe ich mich mit ein. Denn eine Zutat passt hier besonders gut und mach mein Chili con Carne einfach extra lecker.

Na, bist du schon gespannt? Soll ich es dir verraten? Okay… es ist Zartbitterschokolade. Ja, du hast richtig gelesen. Schokolade. Und die passt wirklich ganz hervorragend zum Chili und macht es einzigartig lecker.

Wenn das Chili schon vorher super schmeckt, nach Zugabe der Schokolade bekommt es einfach den extra Kick. Es wird nochmal eine ganze Nuance besser. Probiere es unbedingt mal aus, wenn du es noch nicht kennst.

Chili ist doch zu scharf oder nicht?

Es gibt sicherlich auch viele Leute, denen ein Chili zu scharf ist. Doch da kann ich nur sagen: es ist nur so scharf, wie du es kochst! Denn den Schärfegrad bestimmst du selbst! Nimm einfach weniger Chili oder lass es zur Not ganz weg. Es schmeckt dadurch nicht weniger gut.

Auch ich koche mein Chili con Carne nicht sehr scharf. Denn sowohl meine Tochter, als auch mein Mann vertragen Schärfe nicht gut. Manchmal koche ich es auch wirklich komplett ohne Chili. Sollte es dir versehentlich doch mal zu scharf geraten sein, kannst du wunderbar Reis dazu essen. Das gleicht die Schärfe perfekt aus.

Rezept Chili con Carne

Ein kurzer Exkurs: verschiedene Chilisorten

Es gibt viele verschieden Chilisorten wie beispielsweise Peperoni, Jalapeno oder Habanero. Die Chilis haben auch unterschiedliche Schärfegrade. Dadurch kannst du für dich entscheiden, welche Sorte du nimmst und wie scharf du dein Chili con Carne kochst. Eine kleine Einführung dazu samt Übersicht findest du hier

Aber jetzt möchtest du bestimmt wissen, wie ich mein Chili con Carne zubereite. Und deswegen lege ich auch direkt los.

Die Zutaten

Rindergehacktes: Ich nehme für mein Chili con Carne pures Rinderhackfleisch. Es ist fettärmer und meines Erachtens etwas hochwertiger, als gemischtes Hackfleisch.

Paprikaschoten und Chili: Paprika müssen einfach sein! Chili wie gesagt… je nachdem wie scharf du es magst, nehme weniger oder lasse die Chili weg. Auch wenn Kinder mitessen kann es eine gute Option sein, darauf zu verzichten.

Zwiebel: Überall wo Hackfleisch dran kommt, passt auch immer eine Zwiebel dazu

Kidneybohnen: Die Böhnchen gehören natürlich zu einem richtigen Chili con Carne dazu!

Mais: Der Mais bringt einen leicht süßen Geschmack mit und passt zum Chili perfekt. 

Tomaten: Ich greife hier aus gestückelten Dosentomaten, Passata und Tomatenmark zurück. Das gibt dem Chili eine intensivere Geschmacksnote. Gleichzeitig bindet Tomatenmark auch ab.

Gewürze: Bei mir kommen Standardgewürze wie Salz und Paprika ans Chili. Aber auch Zimt und Chili con Carne Gewürz.

Der Pfiff: Das Non plus Ultra an meinem Chili ist die Zartbitterschokolade. Davon ein paar Stückchen am Ende unter das Chili gerührt, gibt den Geschmackskick!

Die Zubereitung

Fangen wir mit der Vorbereitung an.

Zunächst wird die Zwiebel gehackt. Bei den Paprikaschoten entfernst du das Kerngehäuse und die weißen Wände. Waschen versteht sich von selbst. Die Chili wird gehackt. Wer es nicht so scharf mag, entfernt die Kerne oder läßt die Chili weg. Der Mais wird abgetropft, genauso wie die Kidneybohnen, die vorher noch abgebraust werden.

Jetzt kann es auch schon losgehen.

Das Gehacktes wird angebraten. Jetzt kommen nach und nach erst die Zwiebel, dann Paprika und Chili, Gewürze, Tomatenmark, Mais, Kidneybohnen Dosentomaten, Passata, Wasser und Zartbitterschokolade hinzu.

Das Chili darf jetzt 45 Minuten köcheln. So schnell wie sich die Zubereitung anhört, so schnell ist sie auch. 

Wie servierst du Chili con Carne?

Ich richte das Chili con Carne in kleinen Suppenschalen an. Vorm Verzehr kommt ein Klecks Sauerrahm oder Créme Fraiche in die Mitte. Oftmals wird es mit Koriander bestreut. Ich bin ehrlich: ich mag den seifigen Geschmack nicht. Ich nehme lieber Petersilie und raspel noch etwas Zartbitterschokolade darüber.

Wie ißt man Chili?

Eigentlich gibt es für mich nur zwei Möglichkeiten: entweder du reichst etwas frisches Baguette dazu oder servierst dein Chili mit Reis. Mehr brauchst du zu einem gute Chili auch nicht. Es ist sättigend und lecker. 

Rezept Chili con Carne

Mein Fazit

Ich bin ein großer Fan vom Chili con Carne. Sollte ich dich bisher nicht überzeugt haben, fasse ich hier nochmal kurz die Vorteile für dich zusammen:

  • Es ist familientauglich
  • Chili ist ein tolles Alltagsgericht
  • Wie viele One-Pot-Gerichte lässt es sich super vorkochen und wieder aufwärmen 
  • Du hast keinen großen Abwasch
  • Mach’s wie ich und koche direkt einen großen Topf vor! Denn Chili kannst du super einfrieren.

Wenn du jetzt Lust bekommen hast auf noch mehr One-Pot-Gerichte dann schau mal hier vorbei…

Chili con Carne

Rezept Chili con Carne
Arbeitszeit: 1 hour 15 minutes
Autor: Rezeptliebe by Claudia
Soulfood und ein echter Klassiker nicht nur für die kalten Tage. Entdecke mein Geheimnis und was mein Rezept so besonders macht.
Pinterest Facebook Twitter Drucken
Menge 12 Portionen

Zutaten

  • 1 kg Rinderhackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 2 Paprikaschoten
  • 1 Chilischote bzw. nach Wahl
  • 2 Dosen Mais
  • 2 Dosen Kidneybohnen
  • 2 Dosen stückige Tomaten
  • 3 EL Tomatenmark
  • 500 g Passata
  • 500 ml Wasser
  • 2 TL Paprika
  • 4 TL Salz
  • 1/4 TL Zimt
  • 1 TL Chili con Carne Gewürz
  • 3 Stck Zartbitterschokolade
  • 1 EL Öl

Anleitung

1 Zwiebel, 2 Dosen Mais, 2 Dosen Kidneybohnen, 2 Paprikaschoten, 1 Chili (wer es scharf mag)

  • Die Zwiebel schälen und hacken.
  • Die Paprika vom Kerngehäuse befreien, waschen, trocken tupfen und in kleine Würfel schneiden.
  • Die Chili waschen und hacken (wer es weniger scharf mag, die Kerne entfernen)-
  • Mais abtropfen lassen.
  • Die Kidneybohnen in einem Sieb mit kaltem Wasser abspülen und ebenfalls abtropfen lassen.

1 EL Öl, 1 kg Rinderhackfleisch

  • Das Öl in einem großen Topf erhitzen und zunächst das Hackfleisch 5 Minuten unter Rühren anbraten.
  • Die gehackte Zwiebel dazugeben und ebenfalls 2 Minuten anbraten.
  • Die Paprika und Chili zum Hackfleisch geben und weitere 5 Minuten anbraten.

1 TL Chili con Carne Gewürz, 3 TL Salz, 2 TL Paprika, 1/4 TL Zimt, 3 EL Tomatenmark

  • Die Gewürze und das Tomatenmark in den Topf geben und unterrühren.

2 Dosen stückige Tomaten, 500 g Passata, 500 ml Wasser

  • Mais und Kidneybohnen zum Chili geben und mit den Dosentomaten, Wasser und Passata auffüllen.

3 Stückchen Zartbitterschokolade

  • Das Chili einmal aufkochen, die Zartbitterschokolade unterrühren und das Chili abgedeckt 45 Minuten köcheln lassen. Gelegentlich umrühren.
4.1 17 votes
Rezept Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare
DEBUG : (no lazy loading) Metis pixel added https://vg08.met.vgwort.de/na/5febc25a601040afbe979253bdf8d476
0
Deine Meinung zählt - Bitte gib mir eine Bewertung.x