Suche
4.6 5 votes
Rezept Bewertung

Hefezopf - Super einfach, fluffig & lecker!

Rezept Hefezopf

Kannst du es schon riechen? Meinen leckeren und luftig leichten Hefezopf? Der Duft, der sich beim Backen im ganzen Haus ausbreitet. Spätestens da kann ich nicht mehr Wiederstehen. Alleine die Optik ist schon ein echtes Highlight. Dabei ist der Hefezopf nichtmal schwierig zuzubereiten. Nicht nur zum Frühstück am Sonntag ist dieses Gebäck der Star auf deinem Tisch. Mir reicht da einfach etwas Butter zu, aber auch mit Marmelade oder Käse schmeckt er wirklich hervorragend. Ein wirklich tolles Rezept, welches der ganzen Familie schmeckt. I simply love it! Durch die Süße vom Hagelzucker und den Rosinen und Mandeln im Teig, ist er auch zum Kaffee am Nachmittag genau das Richtige.

Rezept zum Nachbacken

Damit du beim nächsten Kaffeetrinken oder beim nächsten Frühstück groß auftrumpfen kannst, habe ich dir für meinen Hefezopf das Rezept mitgebracht.

Damit geling es auch dir super einfach, dieses tolle Gebäck auf den Tisch zu zaubern. Denn es ist wirklich einfach in der Zubereitung. Wenn du ein paar Kleinigkeiten beachtest, bekommst du einen Hefezopf, der wunderschön aufgeht, fluffig wird und fantastisch schmeckt.

Wichtig ist zunächst, dass die Hefe-Milch-Mischung lauwarm ist, damit die Hefe besser aufgeht. Außerdem solltest du den Teig lange genug kneten und ihm ausreichend Zeit geben, ruhen und aufgehen zu können.

Ich bevorzuge im Übrigen für den Teig frische Hefe, da diese meiner Meinung nach eine bessere Triebkraft besitzt.

Wenn du all das beachtest, dann wirst du wirklich belohnt. Denn eines verspreche ich dir: du wirst meinen Hefezopf lieben! Und deine Familie ganz sicher auch.

Traditionelles Ostergebäck

Genau, der Hefezopf ist eigentlich ein traditionelles Ostergebäck, dass in vielen Ländern während der Osterzeit genossen wird. Dabei symbolisiert die Zopfform oft das Flechten von Palmzweigen, die Jesus beim Einzug in Jerusalem gelegt wurden.

Doch nicht nur als Zopf wird er gerne gebacken, sondern auch als Kranz. Beide werden gerne zu Ostern dann auch mit bunten Ostereiern dekoriert.

Rezept Hefezopf

Die Zutaten

Mehl: Für den Teig vom Hefezopf nehme ich Weizenmehl Typ 405.

Hefe: Wie bereits erwähnt, nehme ich frische Hefe. Diese hat meiner Meinung nach eine bessere Triebkraft und lässt den Hefezopf wunderbar aufgehen.

Milch: Jeder Hefeteig benötig Flüssigkeit. Für diesen Teig (der dem Stuten sehr nahe kommt) nimmst du Milch, die vor der Verwendung erwärmt wird.

Zucker: Dieses tolle Gebäck hat einen leicht süßen Geschmack. Deswegen kommt auch eine nicht zu große Menge Zucker in den Hefeteig.

Butter: Der Hefezopf hat einen leicht buttrigen Geschmack. Es kommt also auch etwas Butter in den Teig, die, bevor sie in den Teig kommt, in der warmen Milch geschmolzen wird.

Außerdem: Des Weiteren benötigst du eine Prise Salz, Zitronenabrieb, Rosinen und gehackte Mandeln für den Teig, sowie ein Ei und etwas Milch zum Bepinseln und Hagelzucker zum Bestreuen.

Die Zubereitung

Jetzt gehts an die Zubereitung. Dafür mischst du in einer großen Schüssel zunächst das Mehl mit Zucker, Zitronenanbrieb und Salz.

Jetzt erwärmst du die Milch (vorsichtig, lass sie nicht zu heiß werden!) und löst darin die Butter und die Hefe auf. Dieses Gemisch gibst du nun zur Mehlmischung und knetest alles gründlich durch! Das geht am besten mit den Knethaken deiner Küchenmaschine.

Zum Schluß knetest du noch die Rosinen und Mandeln unter. Decke die Schüssel ab und lasse den Teig an einem warmen Ort mindestens 45 Minuten gehen.

Gebe den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche, knete ihn erneut durch und forme drei längliche Stränge. Diese Stränge wiederum flechtest du nun zu einem Zopf (die Enden verschließt du und legst sie unter den Zopf).

Lege den Hefezopf auf ein mit Backpapier belegtes Backblech und decke ihn mit einem Küchentuch ab. Lasse ihn nun erneut 30 Minuten ruhen.

Verquirle ein Ei mit Milch und bestreiche den Hefezopf mit dieser Mischung, bevor du ihn mit Hagelzucker bestreust. Gebe ihn nun für etwa 30 Minuten in den vorgeheizten Backofen. Tipp: Wenn er zu dunkel wird, decke ihn am Ende mit etwas Alufolie ab.

Gebe ihn auf ein Kuchenrost und lasse ihn auskühlen.

Für Frühstück, Brunch oder Picknick

Nicht nur zu Ostern ist der Hefezopf ein wahrer Allrounder. Ob zum Frühstück oder am Nachmittag zum Kaffee: für beide Anlässe bist du mit meinem Rezept toll aufgestellt.

Ein selbstgemachte Hefezopf eignet sich perfekt für verschiedene Anlässe, darunter Brunch, Picknick oder Lunchbox. Seine süße und weiche Textur macht ihn vielseitig und beliebt.

Rezept Hefezopf

Mein Fazit

Herrlich fluffig, leicht buttrig & so lecker!

  • einfache Zubereitung
  • perfekt zum Frühstück, Kaffee, Picknick oder Brunch
  • besser wie vom Bäcker
  • vielseitig
  • ein toller Leckerbissen in jeder Lunchbox

Und wenn du noch mehr Rezepte für Backwaren suchst, dann schau mal hier vorbei…

Hefezopf

Rezept Hefezopf
Arbeitszeit: 2 hours 30 minutes
Autor: Rezeptliebe by Claudia
Noch lauwarm aus dem Ofen und mit etwas Butter... Mehr brauchst du zu diesem locker und luftig leichten Hefezopf nicht. Er ist wirklich einfach zuzubereiten und wahnsinnig lecker! Und das nicht nur zum Sonntagsfrühstück...
Pinterest Facebook Twitter Drucken

Zutaten

  • 250 ml Milch
  • 500 g Mehl
  • 80 g Zucker
  • 80 g Butter
  • 1 TL Zitronenabrieb
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 100 g Rosinen
  • 50 g Mandeln gehackt

Außerdem

  • 1 Stück Ei
  • 2 EL Milch
  • Hagelzucker

Anleitung

500 g Mehl, 80 g Zucker, 1 TL Zitronenabrieb, 1 Prise Salz

  • Das Mehl mit dem Zucker, Zitronenabrieb und Salz in einer Schüssel vermengen.

250 ml Milch, 80 g Butter, 1/2 Würfel Hefe

  • Die Milch erwärmen und die Butter in Stücken dazugeben und schmelzen lassen. Die Hefe ebenfalls in die Milch geben und auflösen.
  • Den lauwarmen Milchmix in die Teigschüssel geben und alles gut verkneten.

100 g Rosinen, 50 g gehackte Mandeln

  • Die Mandeln und die Rosinen in den Teig geben und gut unterkneten.
  • Den Teig abgedeckt 45 Minuten ruhen lassen.
  • Nach der Ruhezeit den Teig aus der Schüssel nehmen, auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und in 3 Teile aufteilen. Jedes Teigstück zu einer langen Rolle formen. Die einzelnen Stränge nebeneinander auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und ineinander verflechten. Mit einem Küchentuch abdecken und nochmal 30 Minuten ruhen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

1 Ei, 2 EL Milch, Hagelzucker

  • Das Ei gut mit der Milch verrühren und den Zopf mit der Eiermilch bestreichen. Nach Belieben mit Hagelzucker bestreuen. Im unteren Drittel des Ofens ca. 30 Minuten backen.
4.6 5 votes
Rezept Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare

Auf wieviel Grad?

DEBUG : (no lazy loading) Metis pixel added https://vg07.met.vgwort.de/na/f3f11ab5b66e4c6fa6b7837224407cb8
2
0
Deine Meinung zählt - Bitte gib mir eine Bewertung.x