Suche
3.3 4 votes
Rezept Bewertung

Weiße Bohnensuppe - Herzhafte Hausmannskost

Rezept Weiße Bohnensuppe

Lust auf was herzhaft Wärmendes zu Mittag? Dann probiere unbedingt meine Weiße Bohnensuppe. Vollgepackt mit viel Gemüse, deftig und herzhaft durch Speck und Mettwürstchen. Und nicht zu vergessen eine sättigende Mahlzeit durch die Kartoffeln. Ein absolut perfektes Schlechtwetteressen. Ich liebe ja Suppen und Eintöpfe, weil sie einfach viele Vorteile bieten. Du kannst sie super vorbereiten und am nächsten Tag aufwärmen und selbstverständlich kannst du direkte größere Mengen vorkochen und einfrieren. Das mache ich sehr gerne. Denn so habe ich an stressigen Tagen oder wenn ich keine Lust oder keine Zeit habe zu kochen, schon frisches Essen fertig. Ich habe aber auch dankbare Abnehmer zuhause. Denn sowohl Mann als auch Kind, lieben Suppen. 

Klassische Hausmannskost

Suppen und Eintöpfe wie meine weiße Bohnensuppe sind ganz klassische Hausmannskost. Und die liebe ich! Ich koche ganz sicher auch gerne international, mal vegan oder auch LowCarb. Ich probiere viel Neues aus. Aber deutsche Hausmannskost kommt regelmäßig auf den Tisch. Ob Linsensuppe, Sauerbraten oder Möhrengemüse. Diese Gerichte vermitteln mir das typische Zuhause-Gefühl.

Und gerade Gerichte wie die weiße Bohnensuppe gehören für mich in die Kategorie Soulfood. Gerade in den kalten Jahreszeiten wie Herbst und Winter, ist die weiße Bohnensuppe das perfekte Mittagessen.

Aber auch an kälteren Regentagen im Sommer bietet sich diese Suppe an. Und genau an einem solchen Tag ist dieses Rezept entstanden. Die Temperaturen vielen plötzlich ab, draußen wurde es dunkel und es fing an zu regnen. Der Spaziergang mit unserem Hund hat mich durchnässt nachhause zurückkehren lassen. Also klar… Suppe passt genial!

Rezept Weiße Bohnensuppe

Konserve versus Trockenbohnen

Ich bin ein absoluter Verfechter von frischer Küche. Aber bei manchen Zutaten sind für mich Fertigkonserven absolut in Ordnung! Und dazu gehören für mich Hülsenfrüchte wie die weißen Bohnen.

Gerade wenn ich mich spontan für ein Gericht entscheide oder wenig Zeit habe, kommt eine Konserve wie gerufen. Ich habe dann keine Zeit Bohnen oder Linsen über Nacht einzuweichen oder den Eintopf stundenlang kochen zu lassen.

Wie siehst du das? Greifst du in diesen Fällen auch auf Konserven zurück?? Hier freue ich mich über deine Meinung in den Kommentaren!

Zutaten

Bohnen: Wie bereits erwähnt, nehme ich weiße Bohnen aus der Dose. Du kannst natürlich auch Trockenhülsenfrüchte nehmen. Diese solltest du aber mindestens 12 Stunden (also über Nacht) in reichlich Wasser einweichen.

Gemüse: Als Gemüseeinlage kommen Möhren, Lauch, Sellerie, Petersilie und Petersilienwurzel in die weiße Bohnensuppe. Hier kannst du aber ein wenig variieren. Wenn du keine Petersilienwurzel bekommst, kannst du sie zur Not weglassen. 

Kartoffeln: Ich persönlich nehme am liebsten mehligkochende Kartoffeln, weil sie die Suppe sämiger machen.

Speck & Würstchen: Als herzhafte Einlage nehme ich Speckstreifen und Mettenden. Du könntest alternativ auch Cabanossi nehmen.

Brühe: Fleischbrühe bildet die flüssige Komponente zum garen von Kartoffeln und Gemüse.

Gewürze: Du brauchst an Gewürzen kaum etwas. Ich nutze ausschließlich Bohnenkraut und Tomatenmark. Wenn die Suppe fertig ist, kannst du mit etwas Salz abschmecken. Aber Speck, Mettwürstchen und Fleischbrühe bringen schon reichlich Salzgehalt mit.

Rezept Weiße Bohnensuppe

Zubereitung

Wir fangen mit dem Kleinschneiden vom Gemüse an. Sellerie, Petersilienwurzel, Möhren und Kartoffeln werden geschält und gewaschen. Entferne vom Lauch die Enden und die äußere Schicht, schneide ihn in Ringe und brause ihn gründlich ab.

Das restliche Gemüse wird klein gewürfelt, die Petersilie gehackt. Lasse die weißen Bohnen in einem Sieb abtropfen. Die Mettenden schneide in Scheiben.

Gebe etwas Fett in einen großen Topf und brate zunächst Speck und Mettwürstchen gemeinsam an. Nun gibst du das ganze Gemüse (bis auf die Kartoffeln) dazu und rührst alles einmal gut um.

Jetzt kommt das Tomatenmark hinzu, welches du kurz anröstest. Gebe das Bohnenkraut, die Kartoffeln und die abgetropften Bohnen in den Topf und gieße die weiße Bohnensuppe mit der Fleischbrühe auf.

Rühre die Suppe gut um und lasse sie aufkochen. Setze den Deckel auf und lasse alles für 30 Minuten köcheln. Dabei gelegentlich umrühren. Jetzt kannst du abschmecken und bei Bedarf etwas nachsalzen. 

Aufgewärmt fast noch besser

Wie alle Suppen und Eintöpfe schmeckt auch die Weiße Bohnensuppe aufgewärmt mindestens genauso gut, wenn nicht sogar noch besser. Das ist einer der Vorteile bei diesen Gerichten.

Das ist auch der Grund, warum ich immer direkt einen großen Topf vorkoche. Mal abgesehen davon, dass hier immer ordentlich zugegriffen wird…

Zeitfaktor

Ja, bei meiner weißen Bohnensuppe fallen ein paar Schneidearbeiten an. Aber mir machen sie nicht wirklich was aus. Dafür habe ich eine wirklich guten Tipp für dich: kaufe einfach mehr Gemüse, wasche und schneide alles und friere einen Teil ein. Dann hast du beim Kochen der nächsten Suppe oder beim nächsten Eintopf das Gemüse gleich fertig zur Hand.

Außerdem geht dafür der Rest Ruckzuck von der Hand. Es wird alles in einen Topf gegeben (kaum was zum Spülen) und die Suppe kocht sich dann fast von allein.

Rezept Weiße Bohnensuppe

Mein Fazit

Lecker, herzhaft und vollgepackt mit guten Zutaten!

  • Toll vorzukochen
  • aufgewärmt fast noch besser
  • Soulfood für die kälteren Tage
  • leckere Hausmannskost
  • ein tolles Gericht für die ganze Familie

Und wenn du weitere Suppenrezepte suchst, dann schau mal hier vorbei…

Weiße Bohnensuppe

Rezept Weiße Bohnensuppe
Arbeitszeit: 1 hour 30 minutes
Autor: Rezeptliebe by Claudia
Pinterest Facebook Twitter Drucken
Menge 8 Portionen

Zutaten

  • 3 Möhren
  • 1 Stange Lauch
  • 25 g Petersilienwurzel
  • 200 g Sellerie
  • 10 Stängel Petersilie
  • 800 g Kartoffeln
  • 1200 g weiße Bohnen aus der Dose
  • 600 g Mettenden
  • 250 g Speckwürfel
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1,5 l Fleischbrühe
  • 1 TL Bohnenkraut
  • Salz nach Geschmack
  • 1 EL Butter zum Braten

Anleitung

3 Möhren, 1 Stange Lauch, 25 g Petersilienwurzel, 200 g Sellerie, 10 Stängel glatte Petersilie

  • Möhren, Sellerie und Petersilienwurzel schälen und in Würfel schneiden.
  • Lauch und Petersilie waschen. Lauch in Ringe schneiden, Petersilie hacken.
  • Alles in eine Schüssel geben und zur Seite stellen.

800 g Kartoffeln

  • Die Kartoffeln schälen, waschen und würfeln.

600 g Mettenden, 1200 g weiße Bohnen

  • Die Mettenden in Scheiben schneiden.
  • Die Bohnen in ein Sieb geben und abtropfen lassen.

1 EL Butter zum Braten, 250 g Speck

  • Das Fett in einem großen Topf erhitzen und den Speck zusammen mit den Mettenden kurz anschwitzen.
  • Das vorbereitete Gemüse (außer die Kartoffeln)dazugeben und gut umrühren.

2 EL Tomatenmark

  • Das Tomatenmark dazugeben und unter Rühren kurz anrösten.

1 TL Bohnenkraut

  • Bohnenkraut, die vorbereiteten Kartoffeln und die weißen Bohnen in den Topf geben.

1,5 l Fleischbrühe

  • Mit der Brühe aufgießen und aufkochen.
  • Mit geschlossenem Deckel 30 Minuten köcheln lassen. Dabei gelegentlich umrühren.

Salz nach Geschmack

  • Bei Bedarf salzen.
3.3 4 votes
Rezept Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare

5 stars
Freue mich auf deine Rezepte und dem nachkochen.

DEBUG : (no lazy loading) Metis pixel added https://vg09.met.vgwort.de/na/3135f403b5b5406cae5fbf13f0150c5b
2
0
Deine Meinung zählt - Bitte gib mir eine Bewertung.x