Suche
4.4 8 votes
Rezept Bewertung

Hähnchencurry - Ultra cremig & genial lecker

Rezept Hähnchencurry

Mein Hähnchencurry ist DAS perfekte und ultimative Soulfood und hat das Zeug dein neues Lieblingsgericht zu werden! An dieser Stelle muss ich mich outen, denn ich bin ein totaler Curry Fan. Für mich gibt es kaum ein Gericht, was so die Geschmacksnerven reizt. Hier hast du ein One Pot Rezept, welches voller frischer und guter Zutaten steckt. Das alles mit den typischen Gewürzen und Zutaten der indischen Küche. Diese Gewürzkombination ist immer wieder ein Traum und versetzt mich schon beim Kochen alleine durch den Geruch in Urlaubsstimmung. Mein Hähnchencurry ist nicht nur genial lecker, sondern auch einfach in der Zubereitung und ultra cremig. Deswegen findest du in meinem Vorratsschrank auch immer Kokosmilch! Für alle Fälle…

Blitzschnelles Curry

Wenn du mein Hähnchencurry nachkochst wirst du sehen, dass es wirklich einfach zuzubereiten ist und das Ergebnis für sich spricht. Und das alles, ohne wirklich großen Aufwand.

Gerade das ist doch, was wir unter der Woche suchen. Rezepte die schmecken und trotz allem, nicht kompliziert oder aufwändig sind. Es fehlt doch einfach oft die Zeit, lange am Kochtopf zu stehen.

Dieses tolle Curry hat genau das, was du für eine einfache, schnelle und leckere Feierabendküche brauchst. Es geht wirklich blitzschnell von der Hand, du brauchst keine außergewöhnlichen Zutaten und es schmeckt mehr als genial!

Unverschämt cremig!

Aber was wäre ein leckeres Curry ohne die perfekte Konsistenz? Ein Curry muss wunderbar cremig sein. Das zusammen mit den typischen Gewürzen und dem guten Geschmack machen ein Curry aus.

Hier hast du alles vereint. Und das Wichtige: mein Hähnchencurry ist wirklich unverschämt cremig! Das erreiche ich unter anderem, durch das Melieren der Hähnchenbrust vorm Kochen.

Dadurch dickt die Sauce beim Kochen schön ein. Aber auch die Kokosmilch sorgt schon von Grund auf für ein gewisses Maß an Cremigkeit. Ein indisches Curry ohne Kokosmilch ist kein richtiges Curry für mich.

Und eines ist doch auch klar: je cremiger die Sauce, umso besser verbindet sich dein Curry mit der ausgewählten Beilage. Bei mir gibt es standardmäßig Reis dazu und zusätzlich oft Naan. Die Kombination ist wirklich genial!

Rezept Hähnchencurry

Die Zutaten

Hähnchenbrust: Für mein perfektes und cremiges Hähnchencurry nehme ich Hähnchenbrust. Das wird wunderbar zart, hat keine lange Kochzeit (was für eine schnelle Feierabendküche von Vorteil ist) und ist außerdem noch mager.

Gemüse: Und dem Curry noch mehr guten Geschmack zu verleihen, kommt noch frischer Ingwer, Knoblauch und Zwiebel mit ins Hähnchencurry. Außerdem benötigst du Limette für den extra Frischekick.

Gewürze: Die Gewürze sind bei einem guten Curry das A und O. Ich greife hier auf typische Gewürze sie Zimt, Kreuzkümmel, Koriander, Kardamom und Kurkuma zurück. Zusätzlich nehme ich Salz und braunen Zucker.

Flüssigkeit: Zum Garen und für noch mehr guten Geschmack, nehme ich Kokosmilch und stückige Dosentomaten.

Außerdem: Zusätzlich benötigst du Mehl zum Mehlieren und Kokosöl zum Anbraten.

Die Zubereitung

Zunächst kümmern wir uns um die Vorbereitung. Dafür wäschst du deine Hähnchenbrust, tupfst sie trocken und schneidest sie in Stücke. Mische die Hähnchenbrust in einer Schüssel mit Mehl gut durch.

Schäle nun die Zwiebel, den Knoblauch und den Ingwer und hacke alles gut durch.

Gebe nun das Kokosfett in einen großen Topf, erhitze es und brate zuerst die Hähnchenbrust unter Rühren goldbraun an. Nun kommen die Zwiebel, der Knoblauch und der Ingwer dazu, welche du ebenfalls kurz anschwitzt.

Gebe Zimt, Kreuzkümmel, Koriander, Kardamom, Kurkuma und den Zucker in den Topf. Rühre alles gut um und lasse den Zucker kurze karamellisieren.

Würze das Curry mit dem Salz und presse den Saft der halben Limette hinzu. Lösche alles mit den Dosentomaten und der Kokosmilch ab, rühre gut um und lasse das Hähnchencurry 1/2 Stunde sanft köcheln (zwischendurch umrühren).

Gute-Laune-Küche

Sowohl der Geruch vom Hähnchencurry, als auch der wahnsinnig gute Geschmack sorgen bei mir für ein wohlig wärmendes Gefühl. Ich bezeichne mein Curry auch sehr gerne als Gute-Laune-Küche.

Dieses Gefühl breitet sich schon bei der Zubereitung aus. Die Vorbereitung dieser wunderbaren Zutaten und die Zusammenstellung der Gewürze sind eine wahre Freude.

Dazu dann noch ein leckerer Basmatireis und ein selbstgebackenes Naan und die ganze Familie ist happy! Für welche Beilage auch immer du dich entscheidest: ganz sicher wirst du dein Curry nie wieder anders essen wollen.

Also: ran an den Kochtopf und lass mich gerne wissen, wie es dir geschmeckt hat.

Rezept Hähnchencurry

Mein Fazit

Lecker, super cremig und einfach genial!

  • einfach in der Zubereitung
  • ein tolles Soulfood
  • Urlaubsfeeling in einer Mahlzeit
  • super cremig & genial lecker
  • wunderbare Zutaten

Übrigens: Wenn du zuviel Reis als Beilage gekocht hast, dann mache am besten meine tollen Reisfrikadellen draus! Die sind echt genial!

Und wenn du noch mehr internationale Rezepte suchst, dann schau mal hier vorbei…

Hähnchencurry - Ultra Cremig & genial lecker!

Rezept Hähnchencurry
Arbeitszeit: 50 minutes
Autor: Rezeptliebe by Claudia
Dieses Hähnchencurry ist nicht nur lecker, ultra cremig und einfach zuzubereiten. Es ist einfach Soulfood pur! Ein wahrer Gaumenschmeichler und gehört für mich einfach in jede Rezeptsammlung.
Pinterest Facebook Twitter Drucken
Menge 4 Portionen

Zutaten

  • 600 g Hähnchenbrustfilet
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stück Ingwer ca. 1,5 cm
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1/4 TL Koriander
  • 1/2 TL Kardamom
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 2 TL Salz
  • 2 EL brauner Zucker
  • 3 EL Mehl
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 Dose stückige Tomaten
  • 1/2 Limette
  • 1 EL Kokosöl

Anleitung

600 g Hähnchenbrustfilet, 3 EL Mehl

  • Die Hähnchenbrust waschen, trocken tupfen und in Stücke schneiden. In einer Schüssel mit dem Mehl gut durchmischen.

1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 Stück Ingwer ca. 1,5 cm

  • Die Zwiebel, den Knoblauch und den Ingwer schälen und hacken.

1 EL Kokosöl

  • Das Fett in einem großen Topf erhitzen und die Hähnchenbrust unter Rühren braun anschwitzen.
  • Die Zwiebel, den Knoblauch und Ingwer zum Fleisch geben und ebenfalls kurz anbraten.

1/2 TL Zimt, 1/2 TL Kreuzkümmel, 1/4 TL Koriander, 1/2 TL Kardamom, 1/2 TL Kurkuma, 2 EL brauner Zucker

  • Die Gewürze und den Zucker in den Topf geben. Kurz karamellisieren..

2 TL Salz, 1/2 Limette, 1 Dose stückige Tomaten, 1 Dose Kokosmilch

  • Mit Salz würzen und den Saft einer halben Limette in den Topf geben.
  • Mit Dosentomaten und Kokosmilch auffüllen, umrühren und 1/2 Stunde sanft köcheln lassen. Zwischendurch umrühren.
4.4 8 votes
Rezept Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare

Lass dich von meinen Rezeptvideos inspirieren

0
Deine Meinung zählt - Bitte gib mir eine Bewertung.x