Suche
4.2 13 votes
Rezept Bewertung

Hähnchenfrikadellen mal anders - gesund & lecker

Rezept Hähnchenfrikadellen mal anders

Hast du schon mal Hähnchenfrikadellen selbst gemacht? Wenn nicht dann ist jetzt die Zeit dafür! sie sind nicht nur unfassbar lecker, sondern gleichzeitig gesund und proteinreich. Meine Hähnchenfrikadellen bestehen zu 100 % aus natürlichen und guten Zutaten. Und auch das Hackfleisch ist frisch und von mir selbst durch den Fleischwolf gedreht. Dadurch kannst du noch besser auf die Qualität des Fleisches achten. Nach dem Durchdrehen des Hähnchenfleisches habe ich die Hackmasse um einige gesunde Komponenten ergänzt. Diese Zusammenstellung schmeckt unglaublich gut und das ganz ohne Reue! Und wer möchte nicht genießen und dabei auf Fett verzichten können? Mit meinen Hähnchenfrikadellen hast du ein absolut perfektes Rezept an der Hand!

Bewusst genießen

Wie bereits zu Anfang erwähnt, sind diese tollen Hähnchenfrikadellen wunderbar für eine gesunde und ausgewogene Ernährung geeignet. Ich verzichte hier zugunsten einer bewussten Ernährung auf Fett, aber nicht auf einen tollen Geschmack!

Außerdem habe ich hier gänzlich auf Brot, Brötchen oder Paniermehl verzichtet. Stattdessen setze ich auf einen geringen Anteil Haferflocken. Dadurch sind meine Hähnchenfrikadellen auch für die LowCarb Ernährung gut geeignet.

Stattdessen setze ich auf gesunde Zutaten wie Magerquark, Kichererbsen, Möhre und Haferkleie. Lauter gesunde Zutaten, die ich um tolle Gewürze ergänze und somit eine proteinreiche, gesunde und äußerst schmackhafte Mahlzeit auf den Tisch bringe.

Rezept Hähnchenfrikadellen mal anders

Das Geheimnis meiner Frikadellen

Was das Geheimnis meiner Frikadellen ist? Durch den Anteil an Quark werden sie herrlich fluffig und die Gewürze, die Möhren und Kichererbsen in der Hackmasse geben den Hähnchenfrikadellen den gewissen Kick.

Dadurch dass ich komplett auf Brötchen oder Paniermehl verzichte und ich nur einen geringen Anteil an Haferkleie (oder auch Haferflocken)  verwende, bleibt der Teig sehr weich. Das gibt sich aber beim Braten und sie halten wunderbar zusammen.

Die Zutaten

Fleisch: Meine Frikadellen bestehen zu 100 % aus Hähnchenbrustfilet. Dadurch dass ich das Fleisch selbst durchdrehe, weiß ich ganz genau was drin ist. Außerdem ist Hähnchenbrust wunderbar mager und perfekt für die gesunde Ernährung.

Zwiebel, Möhre & Kichererbsen: Diese drei Komponenten geben den Frikadellen einen geschmacklichen Kick und werden direkt beim wollen mit ins Gerät gegeben.

Eier & Quark: Herrlich locker und luftig werden die Hähnchenfrikadellen durch Eier und Quark. Eier sorgen außerdem für mehr Bindung.

Gewürze: Du brauchst zum Würzen nur Räuchersalz, Salz, Paprika und Oregano. Solltest du kein Räuchersalz haben, dann ersetze dieses 1:1 durch normales Salz.

Außerdem: Weitere Zutaten sind Senf für den Geschmack, Haferkleie (oder alternativ Haferflocken) für die Bindung und etwas Olivenöl zum Braten.

Rezept Hähnchenfrikadellen mal anders

Die Zubereitung

Wir starten direkt mit der Hackmasse und schälen dafür die Zwiebel und die Karotte. Das Hähnchenbrustfilet wäschst und trocknest es. Nun schneidest du Zwiebel, Möhre und Hähnchenbrust in grobe Würfel. Die Kichererbsen lässt du über ein Sieb abtropfen.

Gebe nun Fleisch, Zwiebel, Karotte und Kichererbsen gemeinsam durch den Fleischwolf. Diesen Vorgang wiederholst du ein weiteres mal.

Zur Hackmasse gibst du nun die Eier, Quark, Haferkleie, Senf, Salz, Paprika und Oregano. Mische alles mit den Händen gründlich durch. Die Masse ist sehr weich. Lass dich dadurch nicht verunsichern. Stelle deinen Teig für etwa eine halbe Stunde in den Kühlschrank und lasse ihn durchziehen.

Gebe nun ein wenig Olivenöl in eine gut beschichtete Pfanne und erhitze es. Forme mit den Händen vorsichtig Frikadellen und gebe sie in die Pfanne. Nun brätst du die Hähnchenfrikadellen beidseitig goldbraun.

Rezept Hähnchenfrikadellen mal anders

Super saftig

Entgegen der Erwartungen sind die Frikadellen absolut saftig. Denn Geflügelfleisch sagt man oft nach, es werde schnell trocken. Durch den Magerquark in der Hackmasse wirkst du dem aber entgegen und sorgst für richtig leckere und fluffige Frikadellen, die gleichzeitig noch gesund sind.

Wichtig ist nur, dass du eine gut beschichtete Bratpfanne verwendest. Denn die Hähnchenfrikadellen sollen ja auch gesund und fettarm bleiben. Komplett kannst du auch bei einer beschichteten Pfanne nicht darauf verzichten. Denn Fett ist zum Einen Geschmacksträger und zum Anderen sorgt es dafür, dass die Beschichtung der Pfanne nicht kaputt geht.

Wenn du Fragen dazu hast oder Hilfe benötigst, dann melde dich gerne bei mir.

Rezept Hähnchenfrikadellen mal anders

Mein Fazit

Gesund, lecker & saftig!

  • toll auch zum Snacken
  • du weißt was drin ist
  • mal eine ganz andere Art der Frikadelle
  • gesund, LowCarb, proteinreich
  • wenig Aufwand
  • super saftig
  • ein absolutes Geschmackserlebnis!

Und wenn du weitere gesunde Rezepte suchst, dann schau mal hier vorbei… Oder du magst lieber die Standard Variante? Dann schau mal hier

Hähnchenfrikadellen mal anders

Rezept Hähnchenfrikadellen mal anders
Arbeitszeit: 1 hour 20 minutes
Autor: Rezeptliebe by Claudia
Diese super leckeren und saftigen Hähnchenfrikadellen sind gesund, fettarm und proteinreich. Ein absolutes Geschmackserlebnis!
Pinterest Facebook Twitter Drucken
Menge 18 Stück

Zutaten

  • 1 kg Hähnchenbrustfilet
  • 1 Zwiebel
  • 1 Möhre
  • 170 g Kichererbsen aus dem Glas
  • 150 g Magerquark
  • 30 g Haferkleie Alternativ Haferflocken
  • 2 Eier
  • 1 EL Senf
  • 1 EL Oregano
  • 1 TL Rauchsalz
  • 2 TL Paprika
  • 2 TL Salz
  • 2 EL Fett zum Braten

Anleitung

1 kg Hähnchenbrustfilet, 1 Zwiebel, 1 Möhre, 170 g Kichererbsen

  • Die Kichererbsen abschütten und 170 g davon abnehmen.
  • Die Zwiebel und die Möhre schälen und in grobe Stücke schneiden.
  • Das Hähnchenbrustfilet grob würfeln.
  • Nun Zwiebel, Hähnchenbrust, Möhre und Kichererbsen zusammen durch den Fleischwolf geben.

150 g Magerquark, 30 g Haferkleie, 2 Eier, 1 EL Senf, 1 EL Oregano, 1 TL Rauchsalz, 2 TL Paprika, 2 TL Salz

  • Die durchgewolfte Masse mit den restlichen Zutaten gut durchkneten (am besten mit den Händen).
  • Die Masse eine halbe Stunde abgedeckt im Kühlschrank ziehen lassen.

2 EL Fett zum Braten

  • Das Fett in einer gut beschichteten Pfanne erhitzen.
  • Aus der Hackmasse Frikadellen formen (vorsichtig, der Teig ist nicht sehr fest) und in der Pfanne beidseitig goldbraun braten.
4.2 13 votes
Rezept Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare

[…] habe meine gesunden Hähnchenfrikadellen gemacht, in die auch ein Teil dieser Hülsenfrüchte in den Teig […]

1
0
Deine Meinung zählt - Bitte gib mir eine Bewertung.x