Suche
4.8 4 votes
Rezept Bewertung

Reissalat - Ein genialer Allrounder

Rezept Reissalat

Have a rice day… Mit meinem tollen Reissalat wird der Tag doch gleich um einiges schöner. Denn dieser Salat gehört definitiv zu meinen Lieblingen. Er vereint alles, was ein wirklich guter Salat braucht. Er ist schnell und einfach zuzubereiten, hat einen ausgewogenen Mix aus herzhaft und fruchtig. Und einen tollen Crunch durch die Cashewkerne. Absolut mehr als perfekt! Tolle Zutaten vereint mit einem fantastischen Joghurtdressing. Hab ich dir schon den Mund wässrig gemacht? Wenn ja: gut so! Genau das war meine Absicht… Denn wenn du meinen Reissalat nicht ausprobierst, hast du echt was verpasst. Und deine Familie natürlich gleich mit. Ob fürs nächste Picknick oder Grillfest, ob als Meal Prep für die Arbeit oder als gesundes und vollwertiges Mittagessen: dieser Salat ist für jede Gelegenheit die richtige Wahl.

Rezept Reissalat

Variationsmöglichkeiten

Wenn mein Reissalat eines kann, dann definitiv jeden glücklich machen! So wie er ist, ist er schon wirklich ein Traum! Du kannst aber natürlich auch Zutaten austauschen. Bist du allergisch gegen Äpfel? Dann nimm doch einfach Mandarinen oder Aprikosen! 

Du möchtest ihn noch gesünder? Dann nehme einfach Vollkornreis. Natürlich kannst du auch Erdnüsse, anstelle der Cashews nehmen oder die Zwiebel einfach weglassen. Und beim Gemüse hast du die Qual der Wahl. Ob Paprika, Mais, Erbsen & Möhren, Lauchzwiebeln oder Kidneybohnen… 

Ach ja… du könntest natürlich auch Kochschinken, gebratene Hähnchenbrust oder Steakstreifen dazugeben. Wäre doch auch eine tolle Idee für die, die auf Fleisch nicht verzichten können oder wollen.

Oder magst du es gerne mediterran? Wie wäre es mit Feta im Reissalat? 

Und für eine vegane Variante bietet sich natürlich Sojajogurt als Alternative an.

Du siehst also: ein Salat – viele Möglichkeiten!

Rezept Reissalat

Ein wunderbares Sommergericht

Mein Reissalat ist gerade im Sommer ein echter Allrounder! Als Mitbringsel zum Picknick oder zum nächsten BBQ ist er ein wahrer Alleskönner. Vollgepackt mit guten Zutaten. Durch den Apfel bekommt er eine tolle Frische, die durch das Joghurtdressing noch verstärkt wird. Dadurch hast du ein wirklich vollwertiges und gesundes Mittagessen. Ein wirklich tolles Sommergericht!

Die Zutaten

Reis: Für den Salat brauchst du gekochten Reis. Dieser kann auch schon vom Vortag sein. Es lässt sich also super vorbereiten oder auch Reste verwerten.

Paprika, Mais, Schlangengurke, Zwiebel: Für mich passen diese Gemüsesorten wirklich perfekt. Du kannst aber hier deiner Kreativität freien Lauf lassen und nach deinen Vorlieben austauschen oder ergänzen.

Apfel: Der Apfel sorgt wirklich für eine unglaublich tolle Frische und eine fruchtige Note. Ich habe hier Pink Lady genommen (mit Schale).

Cashewkerne: In Kombination mit dem Apfel passen Cashews wirklich perfekt und geben einen tollen Crunch. Du kannst aber auch auf Erdnüsse zurückgreifen.

Rezept Reissalat

Joghurt: Der Joghurt bildet die Basis für mein Dressing. Dabei kannst du selbst wählen, ob du (wie ich) die fettarme Variante bevorzugst.

Zitronensaft: Ein Spritzer Zitronensaft sorgt für eine weitere frische Komponente und verhindert gleichzeitig, dass der Apfel sich unschön verfärbt.

Agavendicksaft: Ich verzichte auf Zucker im Dressing und verwende stattdessen lieber Agavendicksaft.

Olivenöl: Jedes gute Dressing braucht einen Schuss Öl. Ich greife hier auf ein gutes Olivenöl zurück.

Gewürze: Für den Reissalat brauchst du nicht viel. Nur Salz, etwas Pfeffer und Kräuter der Provence.

Rezept Reissalat

Die Zubereitung

Die Zubereitung für den Reissalat ist wirklich einfach. Als erstes kochst du den Reis in reichlich Salzwasser, gießt ihn ab und lässt ihn abkühlen. Das kannst du wunderbar auch schon am Vortag erledigen.

Jetzt geht es ans Schnippeln: Die Zwiebel wird geschält, halbiert und in Streifen geschnitten. Die Paprika und der Apfel entkernt, gewaschen und gewürfelt. Die Gurke halbiert und gewürfelt (ich nehme mit einem Löffel vorher noch ein wenig vom Inneren heraus).

Rezept Reissalat

Die Cashekerne werden ohne Fett in einer beschichteten Pfanne geröstet und zur Seite gestellt.

Nun mischst du alle Zutaten für den Joghurt zusammen: Joghurt, Öl, Zitronensaft, Agavendicksaft und Gewürze. Das Dressing gibst du nun zum Salat und mischst ihn gut durch.

Vorm Anrichten bestreust du den Reissalat noch mit den gerösteten Cashewkernen.

Fazit

Ein Rundum Wohlfühsalat!

  • für jede Gelegenheit passend
  • gesund und vollwertig
  • vegetarisch
  • ein tolles Sommergericht
  • einfach und schnell zubereitet
  • familientauglich
Rezept Reissalat

Du brauchst weitere Ideen für Salate? Dann schau mal hier vorbei…

Reissalat

Rezept Reissalat
Arbeitszeit: 45 minutes
Autor: Rezeptliebe by Claudia
Pinterest Facebook Twitter Drucken
Menge 4 Portionen

Zutaten

  • 250 g Reis
  • 1 Stück Paprika
  • 1 Dose Mais
  • 1 Stück Apfel
  • 1/2 Stück Schlangengurke
  • 1 Stück rote Zwiebel

für das Dressing

  • 1 Becher Joghurt
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 1 TL Kräuter der Provence
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Prise Pfeffer aus der Mühle
  • 1/2 TL Salz

Außerdem

  • 3 EL Cashewkerne

Anleitung

250 g Reis

  • Den Reis in reichlich Salzwasser gar kochen, abschrecken, abtropfen und abkühlen lassen (gerne auch den Reis schon am Vortag kochen).

1 Dose Mais, 1 Paprika, 1 Apfel, 1 rote Zwiebel, 1/2 Schlangengurke

  • Den Mais abtropfen lassen.
  • Den Apfel waschen (nicht schälen), das Kerngehäuse entfernen und den Apfel würfeln. Die Gurke ebenfalls waschen und in Würfel schneiden.
  • Die Paprika vierteln, Kerngehäuse entfernen, waschen und ebenfalls würfeln.
  • Die Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Ringe schneiden.
  • Das Gemüse, den Apfel und die Zwiebel mit dem Reis in einer Schüssel mischen.

1 Becher Joghurt, 1 EL Zitronensaft, 1 TL Agavendicksaft, 1 TL Kräuter der Provence, 1 EL Olivenöl, 1 Prise Pfeffer aus der Mühle, 1/2 TL Salz

  • Die Zutaten fürs Dressing gut vermischen und unter den Reis mengen.

3 EL Cashewkerne

  • Die Cashewkerne ohne Fett in einer Pfanne rösten.
  • 2 EL der Kerne unter den Salat heben. 1 EL zum dekorieren über den Salat streuen.
4.8 4 votes
Rezept Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare

[…] Übrigens passt zu meinen Frikadellen auch ganz toll mein Reissalat! Das Rezept dazu findest du hier… […]

Lass dich von meinen Rezeptvideos inspirieren

1
0
Deine Meinung zählt - Bitte gib mir eine Bewertung.x