Suche
5 1 vote
Rezept Bewertung

Rouladenspieße - Hausmannskost meets BBQ

Rezept Rouladenspieße

Mit diesem Rezept ist Abwechslung beim Grillen garantiert. Meine Rouladenspieße sorgen dafür, dass jeder auf seine Kosten kommt! Ob du gerne Hausmannskost magst oder lieber BBQ. Hier brauchst du dich für nichts entscheiden. Normalerweise werden Rouladen lange im Topf geschmort. Bei meiner Variante werden sie, wie sonst auch, gefüllt und gerollt. Doch dann kommt der kleine, aber feine Unterschied: sie werden weder gebraten, noch geschmort. Du steckst sie auf Spieße und dann kommen sie ab auf den Grill. Und glaube mir, sie schmecken wirklich richtig lecker! Auch ohne Sauce und langes garen. Einfach mal was ganz anderes. Dieses Gericht wird auch dich begeistern.

Rezept Rouladenspieße

Hausmannskost mal anders

Gerade bei so wunderschönem Wetter, möchte man doch am liebsten draußen kochen und essen. Der Grill hat jetzt wieder Saison und so oft es irgendwie geht, wird er angeworfen.

Ab und an mögen wir aber doch auch gerne mal wieder was anderes. Hausmannskost mag ich persönlich wirklich gerne. Nur an so heißen Tagen verzichte ich im Regelfall doch darauf. Da bevorzuge ich persönlich mehr Salate, Antipasti oder eben was Leckeres vom Grill.

Da dachte ich: warum nicht Hausmannskost und BBQ verbinden? Und das war gut so! Die Rouladenspieße waren super lecker. Wenn du nach einem Rezept suchst was dir Abwechslung bringt, hast du hier das richtige gefunden.

Rezept Rouladenspieße

Herzhaft, einfach, schnell gemacht und ein Gaumenschmaus für die ganze Familie.

Abwechslung garantiert

Bei mir gibt es bei den Rouladen immer die gleiche Füllung, einfach weil ich sie so liebe! Ich fülle sie immer mit Zwiebel, Gewürzgurke und Speck. Du kannst sie aber auch anders füllen.

Eine Variante wäre die Rouladenspieße mit Hackfleisch zu füllen. Ich weiß, dass auch das eine sehr gängige Füllung ist. Ich persönlich mag einfach Fleisch nicht gerne mit noch mehr Fleisch füllen. Aber entscheide, was du mehr magst.

Du könntest die Roulade auch mediterran füllen. Getrocknete Tomaten, Feta und Oliven wären ganz sicher auch sehr lecker! Oder fülle sie einfach gleich unterschiedlich. Dann ist für jeden garantiert das richtige dabei.

Rezept Rouladenspieße

Die Zutaten

Rouladen: Vom Metzger meines Vertrauens habe ich mir 4 schöne große Rouladen geben lassen. Hier achte ich auf gute Qualität, damit die Rouladenspieße nicht zäh werden.

Gewürzgurke: Die Gurken sind ein Teil der Füllung und geben der Roulade einen unglaublich leckeren Geschmack.

Speck: Lecker herzhaft gehört Speck für mich unbedingt in die Füllung.

Zwiebel: Die dritte Komponente in meiner Füllung. Ich nehme hier die ganz normalen Zwiebeln.

Salz, Pfeffer & Paprika: Beide Seiten werden mit Salz, Pfeffer und Paprika gewürzt.

Senf: Vor dem Füllen werden die Rouladen mit mittelscharfem Senf bestrichen.

Die Zubereitung

Als erstes werden die Rouladen mit etwas Abstand nebeneinander ausgebreitet und flach geklopft. Nun würzt du sie beidseitig mit Salz, Pfeffer und Paprika. Bestreiche sie auf einer Seite mit Senf.

Nun schälst du eine Zwiebel und würfelst sie. Auch die Gewürzgurke wird in Würfel geschnitten. Nun mischst du die Zwiebel mit der Gurke und dem Speck und gibst auf die dickeren Enden der Rouladen jeweils einen Teil der Füllung.

Die Seiten schlägst du nun einmal ein und dann wickelst du von oben an die Rouladen feste auf. Darauf achten, dass die Füllung fest eingeschlossen ist.

Rezept Rouladenspieße

Nun spießt du jeweils 2 Rouladen auf 2 Spieße mit etwas Abstand auf. So vorbereitet kommen sie nun auf den Grill.

Zunächst werden sie indirekt gegrillt. Das heißt du grillst sie nicht direkt auf der heißen Kohle. Dort garen sie nun von beiden Seiten insgesamt etwa 30 Minuten.

Nach den 30 Minuten legst du sie auf die heiße Stelle des Grills und lässt sie weitere 10 Minuten bräunen.

Nehme sie vom Grill, entferne die Spieße und schneide die Rouladen in Scheiben.

Ein kurzes Video der Zubereitung findest du übrigens auch hier

Ideen zu Beilagen

Die Rouladenspieße kannst du natürlich auch klassisch mit Stampfkartoffeln servieren.

Natürlich passt aber auch ein leckerer Salat, ein feines Baguette oder Kartoffelecken.

Kleingeschnitten sind sie auch am nächsten Tag im Wrap ne tolle Alternative. 

Rezept Rouladenspieße

Mein Fazit

Hausmannskost geht auch auf dem Grill toll!

  • Abwechslung beim BBQ garantiert
  • einfach in der Zubereitung 
  • familientauglich
  • mit verschiedenen Füllungen möglich
  • Hausmannskost mal anders

Und wenn du weitere Ideen für dein nächstes BBQ suchst, dann schau mal hier vorbei…

Rouladenspieße

Rezept Rouladenspieße
Arbeitszeit: 1 hour
Autor: Rezeptliebe by Claudia
Wenn du dich zwischen Hausmannskost und BBQ nicht entscheiden kannst, dann sind meine Rouladenspieße perfekt! Kompromisslos gut.
Pinterest Facebook Twitter Drucken
Menge 4 Portionen

Zubehör

  • 4 Metallspieße

Zutaten

  • 4 Rinderrouladen
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Gewürzgurke
  • 100 g Speckwürfel
  • 2 EL Senf mittelscharf
  • 2 TL Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 2 TL Paprika edelsüß

Anleitung

4 Rinderrouladen

  • Das Fleisch nebeneinander auf die Arbeitsfläche legen und etwas plattklopfen.

2 TL Salz, Pfeffer aus der Mühle, 2 TL Paprika

  • Die Rouladen von beiden Seiten mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und mit den Händen einreiben.

2 EL Senf

  • Den Senf auf einer Seite der Rouladen mit einem Messer verstreichen.

1 kleine Zwiebel, 1 Gewürzgurke, 100 Speckwürfel

  • Die Zwiebel schälen und würfeln. Die Gewürzgurke ebenfalls würfeln. Beides mit den Speckwürfeln mischen und mit einem Löffel auf die oberen dicken Enden der Rouladen geben.
  • Nun das Fleisch wickeln. Dabei die äußeren Seiten einmal nach innen schlagen und dann von oben über die Füllung schlagen und eng aufwickeln. Darauf achten, dass die Füllung gut eingewickelt ist.
  • Nun jeweils zwei Rouladen hintereinander auf zwei Spieße stecken.
  • So vorbereitet kommen die Spieße nun auf den Grill, wo sie zunächst 30 Minuten indirekt (das heißt nicht direkt auf die Kohle gelegt) an der Seite rundum gegart werden. Danach kommen sie dann für weitere 10 Minuten auf die Kohle und dürfen noch Bräunen.
  • Nun nimmst du sie vom Spieß und schneidest sie in Scheiben.
5 1 vote
Rezept Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare
0
Deine Meinung zählt - Bitte gib mir eine Bewertung.x