Suche
4.2 14 votes
Rezept Bewertung

Albondigas - Spanische Tapas mit 100% Geschmack

Rezept Albondigas

Buenos dias Amigos… Kennst du schon Albondigas? Nein? Dann hast du was verpasst. Albondigas kommen aus Spanien und werden dort als Tapas, also als Antipasti, gereicht. Es sind Hackbällchen, die in einer leckeren und fruchtigen Tomatensauce gekocht werden. Wenn du Besuch bekommst, und den Tisch mit vielen leckeren Kleinigkeiten eindecken möchtest, passen Albondigas ganz sicher wunderbar dazu. Kombiniert mit leckerem und frischen Baguette, ein paar Oliven, Schafskäse, Chorizo und eingelegten Peperoni hast du eine Auswahl für deine Gäste, die sie ganz sicher lieben werden. Und du, da bin ich mir sicher, auch! Der Aufwand für dieses Gericht ist wirklich nicht sehr groß und außerdem kannst du es toll vorbereiten. Mit Sicherheit wird dieses Rezept auch zu deinem Lieblingsrezept.

Bienvenido a España

It’s Tapas time! Mit meinem heutigem Rezept entführe ich dich kulinarisch nach Spanien. Dort gehören die Albondigas zum Klassiker der spanischen Küche. Und mit meinem Rezept gelingen sie auch dir ganz einfach.

Bei Albondigas handelt es sich um Hackbällchen in einer fruchtigen und sehr leckeren Tomatensauce. Anders als bei uns, werden sie als kleine Vorspeise gereicht. Bei uns sind sie eher bekannt als Sauce für Pasta. Denn als erstes kommt einem bei Hackbällchen ein italienischer Klassiker in den Kopf.

Aber gerade als Tapas sind sie wirklich unfassbar lecker. Das Gericht steckt voller Aromen und schmeckt wirklich nach der Sonne des Südens! Vollaromatisch und lecker. 

Dieses Rezept solltest du auf jeden Fall ausprobieren. Egal ob gemütlich mit der Familie auf der Terrasse oder bei deinem nächsten Abend mit Gästen. Mit meinen Albondigas liegst du ganz sicher richtig.

Rezept Albondigas

Einfach & genial

Ich liebe es, wenn Gerichte so einfach zuzubereiten sind. Und wenn sie dann noch so genial schmecken: umso besser! Denn mit wenig Aufwand hast du ein wirklich tolles Essen auf dem Tisch.

Albondigas habe ich das erste Mal gemacht, als die Fußball EM anstand. Deutschland spielte und ich habe uns diverse Tapas vorbereitet. Mit vielen leckeren Köstlichkeiten wurde es ein wirklich toller Fußballabend. 

Und seitdem sind diese tollen Fleischbällchen ein Standardgericht bei uns zuhause und kommen in regelmäßigen Abständen auf den Tisch.

Die Zutaten

Hackfleisch: Die Hauptzutat für die Albondigas ist Rinderhackfleisch. 

Ei: Zur Hackfleischmasse geben wir zur Bindung Ei und Paniermehl. 

Gewürze: Wir brauchen zum Würzen lediglich Salz, Pfeffer, Muskat, Zimt und Chiliflocken.

Paprika: Klein geschnittene Paprika sorgt für noch mehr Frische im Gericht.

Rezept Albondigas

Mehl: Bevor die Hackbällchen gebraten werden, wälzen wir sie in Mehl.

Tomaten & Wein: Zum Ablöschen für die Sauce nehmen wir einen kleinen Schluck Rotwein und stückige Dosentomaten.

Zucker: Etwas Zucker, der kurz karamellisiert wird, balanciert die Säure der Tomaten aus.

Tomatenmark: Für den Geschmack und zur Bindung der Sauce geben wir Tomatenmark dazu.

Zwiebel & Knoblauch: Noch mehr Geschmack bekommen die Albondigas durch Zwiebel und Knoblauch.

Die Zubereitung

Zunächst bereiten wir die Hackmasse zu. Dazu wird das Rinderhack in eine Schüssel gegeben. Dazu kommen Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Zimt, Paniermehl und Ei. Die Knoblauchzehe wird geschält und dann ebenfalls dazugepresst.

Diese Masse knetest du nun gründlich mit den Händen durch und formst dann walnussgroße Kugeln daraus. Wälze die Kugeln im Mehl und braten sie rundherum goldbraun in heißem Olivenöl an. Nehme die Albondigas wieder aus der Pfanne und stelle sie zur Seite.

In der gleichen Pfanne und im selben Fett brätst du nun die Zwiebel, Knoblauch und Paprika glasig an. Nun gibst du Zucker und Tomatenmark hinzu und schwitzt es ebenfalls kurz an.

Lösche mit Rotwein und den Tomaten ab und gebe Chiliflocken, Salz und Pfeffer hinzu. Rühre alles gut durch und gebe die Hackbällchen zurück in die Pfanne.

Setze den Deckel auf und lasse die Albondigas bei mittlerer Hitze etwa 20 Minuten garen. Vorm Servieren bestreue sie mit gehackter Petersilie.

Zurücklehnen und genießen

Alles was du jetzt noch tun musst ist genießen! Und das wirst du. Denn mit diesem leckeren Gericht wirst du garantiert alles um dich herum vergessen. 

Sowohl Hackbällchen, als auch Sauce stecken voller Aromen und laden zum Genießen und Träumen ein. Wenn du deine Augen schließt fühlst du dich für einen Moment wie im Urlaub.

Und das mit einem relativ geringen Aufwand. Du siehst, gutes kann so einfach sein. Also: Ausprobieren!

Rezept Albondigas

Mein Fazit

Die Sonne des Südens in einem Gericht!

  • einfach zuzubereiten
  • gut vorzubereiten
  • toll für einen gemütlichen Abend
  • Geschmacksexplosion 
  • Urlaub zuhause
  • unfassbar lecker!

Und wenn du weitere Ideen für internationale Rezepte suchst, dann schau mal hier vorbei…

Albondigas - Spanische Hackbällchen

Rezept Albondigas
Arbeitszeit: 1 hour
Autor: Rezeptliebe by Claudia
Albondigas sind ein spanischer Klassiker, der dort als Tapas serviert wird. Einfach zuzubereiten zählen diese leckeren Hackbällchen zu meinen Lieblingsgerichten.
Pinterest Facebook Twitter Drucken
Menge 4 Portionen

Zutaten

für die Hackbällchen

  • 500 g Rinderhack
  • 1 Ei
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 TL Muskatnussabrieb
  • 25 g Semmelbrösel
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Msp. Zimt
  • 25 g Mehl zum Wälzen
  • 2 EL Olivenöl zum Braten

für die Sauce

  • 1 Zwiebel
  • 1 rote Paprika
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Zucker
  • 1 EL Tomatenmark
  • 50 ml Rotwein
  • 1 Dose stückige Tomaten
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer aus der Mühle

außerdem

  • 1 EL frische Petersilie

Anleitung

500 g Rinderhack, 1 Ei, 1 Msp. Zimt, 1 TL Salz, 1 Prise Pfeffer aus der Mühle, 25 g Semmelbrösel

  • Das Hackfleisch in eine Schüssel geben und Ei, Zimt, Salz, Pfeffer und Semmelbrösel hinzugeben.

1 Knoblauchzehe

  • Den Knoblauch schälen und zum Gehacktes pressen.
  • Mit den Händen alles gut verkneten.

25 g Mehl

  • Aus der Hackmasse walnussgroße Stücke abnehmen und zu Bällchen formen. Die Hackbällchen im Mehl wälzen und auf einem Teller zur Seite stellen.

2 EL Olivenöl

  • Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Hackbällchen hineingeben. Die Bällchen rundherum braun anbraten, aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.

1 Zwiebel, 1 rote Paprika, 1 Knoblauchzehe

  • Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und hacken.
  • Die Paprika entkernen, waschen und trocknen. Nun in feine Würfel schneiden.
  • Das Gemüse nun in die gleiche Pfanne geben und unter Rühren glasig anschwitzen.

1 EL Zucker, 1 EL Tomatenmark

  • Zucker und Tomatenmark zum Gemüse geben und ebenfalls kurz anrösten.

50 ml Rotwein, 1 Dose stückige Tomaten

  • Mit dem Rotwein und den Tomaten ablöschen.

1/2 TL Chiliflocken, 1 TL Salz, 1 Prise Pfeffer aus der Mühle

  • Die Gewürze zur Sauce geben und alles gut umrühren.
  • Die Hackbällchen zurück in die Sauce geben und abgedeckt 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

1 EL Petersilie

  • Die Petersilie hacken und die Albondigas vorm Servieren damit bestreuen.
4.2 14 votes
Rezept Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare
DEBUG : (no lazy loading) Metis pixel added https://vg02.met.vgwort.de/na/c5c0e2e08ab3410ea3528beff663cda9
0
Deine Meinung zählt - Bitte gib mir eine Bewertung.x