Suche
3.4 36 votes
Rezept Bewertung

Puddingtaschen - Kinderleicht und super vanillig

Rezept Puddingtaschen

Naschkatzen aufgepasst! Mit meinen leckeren Puddingtaschen schmilzt auch du ganz sicher dahin. Denn für mich gibt es kaum was Besseres, als Kuchen, Muffins, Brot & Brötchen frisch aus dem Ofen. Der Duft der sich im Haus breit macht, während du es kaum erwarten kannst endlich zu probieren: unbezahlbar. Diese Gemütlichkeit zuhause, wenn der Kaffeetisch gedeckt ist und du das leckere Gebäck servierst. Familie und Freunde sonntags Nachmittag gemeinsam und die positive Rückmeldung, was du wieder leckeres gezaubert hast. All das entschädigt, für den kleinen Aufwand den du für die Zubereitung hast. Noch besser wird es, wenn ein Gebäck so einfach zuzubereiten ist wie meine Puddingtaschen! Denn die ist so leicht, dass diese hier nicht ich, sondern meine Tochter alleine gebacken hat. 

Rezept Puddingtaschen

Kaffeezeit

Ich muss gestehen, dass ich (leider) eine absolute Naschkatze bin. Ein Sonntag ohne Kaffee und Kuchen (oder Muffins) ist für mich kaum vorstellbar. Dabei ist es mir wichtig, Abwechslung auf den Tisch zu bringen. Pudding mögen wir hier alle gerne. So kamen diese leckeren Puddingtaschen wie gerufen.

Wirklich schnell und einfach gemacht, hatten wir in kürzester Zeit ein tolles Gebäck fertig. Während meine Tochter gebacken hat und sich der tolle Duft verströmte, haben wir angefangen die Kaffeetafel zu decken. Die Vorfreude stieg und die Spannung auch. Denn während Töchterchen gebacken hat, hatte Mama absoluten Küchenverbot. Das nenn ich mal Verwöhnprogramm!

Kindheitserinnerungen

Ich muss jedoch sagen: Ich war und bin immer noch total begeistert! Manchmal muss man Kinder einfach machen lassen. Und weißt du was noch besser ist? Diese Puddingtaschen erinnern mich extrem an meine Kindheit.

Denn schon als Kind habe ich die Puddingbrezel vom Bäcker geliebt! Diese hat meine Mama mir früher oft beim Bäcker gekauft. Diese hier sind fast noch besser, denn ich kann sie direkt lauwarm verzehren. Und auch früher schon gab es häufig am Sonntag Kaffee und Kuchen.

Was sind Puddingtaschen?

Das Gebäck bestehen aus einem einfachen Hefeteig und einer Füllung aus Vanillepudding mit Schmand verfeinert. Vorm Backen werden sie noch mit braunem Zucker und Mandelblättchen bestreut und kommen dann in den Ofen. Noch lauwarm zum Kaffee oder Tee wirklich ein Gedicht.

Und dabei sind die Puddingtaschen nicht zu süß. Für mich definitiv perfekt.

Auf für Zwischendurch perfekt

Sollten wider Erwarten welche übrig bleiben, friere sie einfach ein fürs nächste Mal oder packe deinen Liebsten eines davon in die Lunchbox. Wer würde sich nicht darüber freuen?

Zutaten

Mehl: Standard Weizenmehl bildet die Grundlage für den Hefeteig.

Hefe: Hier kommt Trockenhefe zum Einsatz und lässt den Teig schön aufgehen.

Milch, Zucker, Butter, Ei: Weitere Zutaten für den Hefeteig der Puddingtaschen sind Milch, Zucker, Butter und Ei.

Vanillepuddingpulver: Die Puddingtaschen sind mit Vanillepudding gefüllt. Genau dafür brauchen wir Vanillepuddingpulver.

Schmand: Der Schmand sorgt für Frische und sorgt gleichzeitig dafür, dass die Puddingtaschen nicht zu süß werden.

Mandelblättchen: Mit Mandelblättchen dekoriert sehen die Puddingtaschen doch gleich viel hübscher aus.

Rezept Puddingtaschen

Die Zubereitung

Die Zubereitung geht wirklich kinderleicht und fix von der Hand. Natürlich starten wir zuallererst mit dem Hefeteig. Dafür gibst du das Mehl, Zucker, Salz und die Trockenhefe in eine Schüssel und vermischst einmal alles miteinander.

Jetzt erwärmst du die Milch und gibst sie zusammen mit der Butter und dem Ei zur Mehlmischung. Knete alles zu einem glatten Teig und lasse ihn abgedeckt 30 Minuten an einem warmen Ort gehen.

Während der Teig geht, kannst du dich um die Zubereitung vom Pudding kümmern. Den bereitest du wie sonst auch zu: Du nimmst von der Milch ein paar EL ab und verrührst sie mit dem Puddingpulver. Die restliche Milch kochst du zusammen mit dem Vanillezucker auf. Wenn die Milch kocht nimmst du sie vom Herd und rührst das Pulver ein. Lass den Pudding abkühlen und rühre den Schmand unter.

Jetzt rollst du den den Hefeteig rechteckig aus, verteilst den Pudding darauf und rollst alles von der langen Seite her auf. Nun schneidest du den Teig in Scheiben, setzt diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech und gibst dieses in den vorgeheizten Ofen und bestreust sie mit Mandelblättchen und braunem Zucker. Lasse sie abgedeckt nochmals 20 Minuten gehen.

Nun ist es soweit: gebe das Blech in den vorgeheizten Ofen und schon bald darfst du genießen!

Fazit

Diese Puddingtaschen sind wirklich auch für Backanfänger geeignet!

  • kinderleicht zuzubereiten
  • Kindheitserinnerungenpur
  • ein tolles Gebäck für die ganze Familie
  • super auch für die Lunchbox
  • keine aufwendigen Zutaten

Weitere Ideen für deinen nächsten Kaffeeklatsch findest du auch hier

Puddingtaschen

Rezept Puddingtaschen
Arbeitszeit: 1 hour
Autor: Rezeptliebe by Claudia
Pinterest Facebook Twitter Drucken

Zutaten

Für den Hefeteig

  • 400 g Mehl plus etwas mehr zum Ausrollen
  • 175 ml Milch
  • 1/2 Pckg. Trockenhefe
  • 2 Prisen Salz
  • 76 g Zucker
  • 50 g Butter weich
  • 1 Ei

Für die Füllung

  • 1 Pckg. Vanillezucker
  • 300 ml Milch
  • 1 Pckg. Vanillepuddingpulver
  • 76 g Schmand

Außerdem

  • 2 EL Mandelblättchen
  • 2 EL brauner Zucker

Anleitung

400 g Mehl, 1/2 Päckchen Trockenhefe, 2 Prisen Salz, 76 g Zucker

  • Das Mehl in eine Schüssel geben und mit dem Salz, der Hefe und dem Zucker vermischen.

175 ml Milch ,50 g weiche Butter, 1 Ei

  • Die Milch erwärmen (nicht zu heiß) und gemeinsam mit der Butter und dem Ei zur Mehlmischung geben.
  • Den Teig gründlich kneten, abdecken und 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

300 ml Milch, 1 Pckg. Vanillezucker, 1 Pckg. Vanillepuddingpulver

  • Während der Teig geht, kümmern wir uns um die Füllung.
  • Dazu nehmt ihr von der Milch 4 EL ab und rührt sie mit dem Vanillepuddingpulver in einem Schälchen glatt.
  • Den Rest der Milch gebt ihr mit dem Vanillezucker in einen Topf und kocht sie auf.
  • Wenn die Milch kocht, diese vom Herd nehmen und unter Rühren das Puddingpulver dazugeben.
  • Den Pudding lauwarm abkühlen lassen.

76 g Schmand

  • Wenn der Pudding abgekühlt ist, den Schmand unterrühren.
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben.
  • Den Teig etwa 1 cm dick rechteckig ausrollen und mit dem Pudding bestreichen.
  • Von der langen Seite her aufrollen und in Scheiben schneiden (ergibt etwa 12 Stück).
  • Die Scheiben mit Abstand auf das Backblech setzen.

2 EL Mandelblättchen, 2 EL brauner Zucker

  • Die Puddingtaschen mit Mandelblättchen und Zucker bestreuen und nochmal 20 Minuten gehen lassen.
  • Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Nach der Gehzeit das Blech in den Ofen geben und die Puddingtaschen etwa 20 Minuten backen lassen.
3.4 36 votes
Rezept Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare

Boah das klingt so lecker 🤤, werde ich ausprobieren! Danke 🙂

Sorry, ich möchte eine grössere Portion machen für alle Nachbarn, links , rechts, rechts diagonal, links, diagonal und gegenüber.Weil wir eine SUPER Nachbarschaft haben .
Wie viel puddingteilchen sind das denn?😀

Übrigens möchte ich mich Lotttrixi anschliessen , das hört sich super lecker an.

Hallöchen, heute habe ich die Puddingtaschen gemacht, sie sind toll geworden! Für meinen Geschmack dürfen sie allerdings um einiges süßer sein, daher habe ich noch ordentlich Puderzucker drüber gesiebt.😅
Beim nächsten Mal werde ich das Rezept dann etwas abändern. 😉

Lass dich von meinen Rezeptvideos inspirieren

8
0
Deine Meinung zählt - Bitte gib mir eine Bewertung.x