Suche
4.8 4 votes
Rezept Bewertung

Spareribs - Einfaches Fingerfood, 100% Geschmack

Rezept Spareribs

Spareribs gehören bei uns nicht nur zum BBQ dazu. Wir lieben dieses Fingerfood einfach zu jeder Gelegenheit. Es gibt doch kaum was einfacheres zu machen als Spareribs und das Schöne ist, dass du dafür nicht einmal unbedingt den Grill anwerfen musst. Auch im Ofen läßt sich dieser amerikanische Klassiker super zubereiten. Du kannst dann gleichzeitig ein paar selbstgemachte Kartoffelecken dazugeben und hast parallel eine komplette Mahlzeit auf dem Tisch. Kinder lieben Spareribs und dein Mann ganz sicher auch! Wer da nicht schwach wird… Hier kann definitiv keiner Widerstehen und ich muss immer gleich mehrere Lagen zubereiten. Aber, und das ist hier auch absolut Pflicht, sie dürfen nur von mir selbst gewürzt sein! Fertig gewürzte Rippchen werden bei uns nicht gegessen.

Spareribs für Genießer

Gehörst du auch zu den Genießern? Kochen und gutes Essen ist doch was unglaublich Tolles. Und wer sagt, dass nur aufwendige Gerichte geschmacklich zum Genießen einladen?

Ich persönlich finde, auch so einfache Mahlzeiten wie Fingerfood können durchaus ganz besonders sein. Wenn du den Spareribs eine geschmacklich besonders tolle Marinade oder einen leckeren Dry Rub gönnst und sie bis wunderbar knusprig braun und saftig grillst, dann bleiben meiner Meinung nach keine Wünsche offen.

Das Ende dieser tollen Mahlzeit ist eine große Schüssel, in der nur noch die abgenagten Knochen an ein wunderbar leckeres Gericht erinnert. Mein Rezept gibt dir die perfekte Würze für diesen amerikanischen Klassiker an die Hand.

Rezept Spareribs

Von süß bis würzig

Meine Würzmischung für diese leckeren Spareribs ist wirklich ganz besonders. Von süß bis würzig wird jeder Geschmacksnerv angesprochen.

Und das ist genau die perfekte Kombination ganz wie ich sie liebe. Gerade bei Spareribs finde ich diese Mischung aus einer guten Würze und einer leichten Süße immer wieder spannend.

Spareribs bieten wirklich eine Vielzahl von Möglichkeiten, sie mit süßen und würzigen Aromen zu verfeinern. Meine Variante ist eine davon und ist definitiv geschmacklich schon ganz weit vorn.

Die Zutaten

Fleisch: Am liebsten nehme ich wirklich gute Spareribs vom Metzger meines Vertrauens. Ich finde, man merkt qualitativ hier schon einen wirklichen Unterschied.

Gewürze: Bei den Gewürzen brauchst du wirklich nicht viel und auch nichts außergewöhnliches. Salz, Pfeffer und Paprika reichen für den guten Geschmack völlig aus.

Öl: Ich nehme für das Fleisch ein gutes Rapsöl. Das ist relativ Geschmacksneutral und verfälscht dir nicht den Geschmack deiner Würzmischung.

Außerdem: Ich sagte ja bereits, dass ich die Kombination aus süß und würzig sehr mag. Für den süßen Part nehme ich etwas Zuckerrübensirup.

Die Zubereitung

Als erstes mischst du dir den Dry Rub an. Dafür gibst du Salz, Paprika und Pfeffer in eine Schale und mengst es gut durch. Mit dieser Würzmischung reibst du nun deine Spareribs von beiden Seiten gut ein. Massiere sie mit den Händen richtig gut ins Fleisch ein.

In einer weiteren Schale vermische nun das Öl mit dem Zuckerrübensirup. Bepinsel nun die Spareribs von beiden Seiten mit dieser Mischung und lege das Fleisch auf ein mit Backpapier belegtes Backblech.

Gebe das Blech in den vorgeheizten Ofen und backe deine Ribs für 45 Minuten (beziehungsweise bis zur gewünschten Bräune). Wenn sie anfangen zu dunkel zu werden, sie aber trotzdem noch ein wenig länger brauchen, dann decke sie mit Alufolie ab.

All you can eat

Einmal mit den leckeren Spareribs angefangen, kann ich nicht aufhören zu essen. All you can eat ist hier wirklich Programm. Das weiß ich schon vor der Zubereitung und kaufe dementsprechend immer gleich mehrere Lagen Spareribs ein.

Und da dieses Rezept wirklich so wahnsinnig simpel und schnell zubereitet ist, macht eine größere Menge keinen Mehraufwand. So einfach kannst du eine ganze Familie glücklich machen.

Rezept Spareribs

Mein Fazit

Super leckeres Fingerfood für die ganze Familie!

  • schnell und einfach zubereitet
  • perfekte Kombi aus leichter Süße und Würze
  • nicht nur vom Grill ein Highlight
  • ein amerikanischer Klassiker für die ganze Familie

Und wenn du noch mehr Rezepte für Fingerfood suchst, dann schau mal hier vorbei…

Spareribs

Rezept Spareribs
Arbeitszeit: 1 hour
Autor: Rezeptliebe by Claudia
Was wäre leckeres Fingerfood ohne Spareribs? Bei uns müssen Spareribs in regelmäßigen Abständen auf den Tisch! Alleine schon, weil sie eines der Lieblingsgerichte unserer Tochter sind. Mit meiner leckeren Würzmischung, bekommen die Rippchen alles was sie brauchen.
Pinterest Facebook Twitter Drucken
Menge 4 Portionen

Zutaten

  • 2 Lagen Spareribs
  • 2 TL Salz gehäuft
  • 2 TL Paprika
  • 2 Prisen Pfeffer frisch gemahlen
  • 2 EL Rapsöl
  • 3 EL Zuckerrübensirup

Anleitung

  • Den Backofen auf 220 Grad Umluft vorheizen.

2 Lagen Spareribs, 2 gehäufte TL Salz, 2 TL Paprika, 2 Prisen Pfeffer

  • Salz, Paprika und Pfeffer in einer Schale mischen.
  • Die Spareribs von beiden Seiten mit der Gewürzmischung würzen und den Dry Rub mit den Händen einmassieren.

2 EL Rapsöl, 3 EL Zuckerrübensirup

  • Aus dem Öl und Zuckerrübensirup eine Marinade mischen und die Spareribs beidseitig einpinseln.
  • Die Ribs auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und im Ofen 45 Minuten backen.
4.8 4 votes
Rezept Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare

[…] gibt es ebenfalls viele verschiedene Möglichkeiten. Ob Hühnchen, Pute, Schweinemedaillons, Rind, Spare Ribs oder Lamm… Wer die Qual hat, hat die […]

Lass dich von meinen Rezeptvideos inspirieren

1
0
Deine Meinung zählt - Bitte gib mir eine Bewertung.x