Suche
5 1 vote
Rezept Bewertung

Bauerntopf - Feierabendküche mit Genuss!

Rezept Bauerntopf

Da ist mir doch glatt ein neues, tolles OnePot Gericht eingefallen. Mein leckerer Bauerntopf ist mal wieder ein tolles Feierabendgericht und perfekt für die ganze Familie. Schnell, lecker, gesund und (wie alle Eintöpfe) super vorzukochen, einzufrieren oder wieder aufzuwärmen. Genau deswegen liebe ich OnePot! Du auch? Wenn du jetzt mit „Ja“ geantwortet hast: Worauf wartest du dann noch? Du solltest meinen Bauerntopf unbedingt ausprobieren. Mit meinem Rezept hast du alles, was ein ausgewogenes Gericht benötigt. Und was fast noch wichtiger ist: geschmacklich ist mein Bauerntopf wirklich extrem lecker. Wie du siehst, hast du hier die Antwort auf alles. Eine Mahlzeit für jede Gelegenheit. Ein Gericht für die Familie, fürs Büro oder für einen gesunden Ernährungsplan.

Schnelle Hausmannskost

Ich kann es gar nicht oft genug sagen: wenn du, so wie ich, abwechslungsreiche, gesunde und schnelle Gerichte liebst, dann ist mein Bauerntopf genau das Richtige.

Mir geht es des öfteren so, dass ich mich ein wenig im Kreis drehe. Ich koche grundsätzlich immer frisch. Fastfood gibt es bei uns so gut wie gar nicht. Aber manchmal weiß auch ich nicht was ich kochen soll.

Das Kind kommt von der Schule und hat Hunger. Also sehe ich zu, dass ich vorher mit dem Kochen fertig bin. Und genau deshalb bin ich froh, wenn es solche Gerichte wie meinen Bauerntopf gibt. Schnell, gesund und besonders lecker.

Wir alle sollten auf uns achtgeben. Auf die Ernährung achten. Ein ausgewogener Mix aus Kohlenhydraten, Gemüse und gesunden Fetten. Und da bist du mit diesem Rezept super aufgestellt. Ein tolles OnePot Gericht, leckere Hausmannskost und ausgewogene Mahlzeit in einem.

Rezept Bauerntopf

Zeit sparen beim Kochen

Auch beim Kochen lässt sich super Zeit sparen. Wenn du, so wie hier, alles in einen Topf gibst, fällt der Abwasch sehr gering aus. Außerdem kocht sich der OnePot nahezu von alleine. Die halbe Stunde des Garprozesses kannst du sehr gut für andere Dinge nutzen.

Natürlich hast du auch die Möglichkeit, meinen Bauerntopf schon am Vorabend zu kochen. Dann bist du am Tag darauf gut vorbereitet und hast im Handumdrehen das Essen auf dem Tisch stehen.

Kleiner Tipp: Koche am besten gleich einen großen Topf vor, dann kannst du fürs nächste Mal schon was einfrieren. Das mache ich gerade bei Eintöpfen, und OnePot ist ja nichts anderes als ein Eintopf, sehr gerne. Denn aufgewärmt schmecken sie oft gleich noch besser.

Die Zutaten

Hackfleisch: Für meinen Bauerntopf nehme ich reines Rinderhack. Du kannst natürlich auch halb und halb nehmen. Aber mir persönlich schmeckt es mit Rind am besten und am intensivsten.

Zwiebel: Natürlich gehört an ein deftiges Gericht auch Zwiebel. Die darf hier nicht fehlen.

Knoblauch: Für etwas mehr Geschmack sorgt Knoblauch. Hier bin ich allerdings sparsam denn der Knoblauch soll den Geschmack unterstützen und nicht überdecken. Daher nehme ich auch nur eine Zehe.

Paprika: Für den Gemüseanteil beim Bauerntopf sorgen Paprika. Ich nehme hier nur die roten. Diese haben einen leicht süßlichen Geschmack, was ich (und vor allem meine Tochter) sehr gerne mag.

Kartoffeln: Sättigend wird der leckere OnePot durch die Kartoffeln. Ich persönlich mag die mehligkochenden am liebsten, weil sie beim Kochen etwas zerfallen. Dadurch wird der Bauerntopf noch sämiger. Das ist aber reine Geschmacksache. Festkochende kannst du natürlich auch nehmen.

Gewürze: An Gewürzen brauchst du hier nicht viel und auch nichts besonderes. Du kommst mit Salz, Pfeffer, Paprika und Thymian aus. Gewürze, die man eigentlich immer im Hause hat.

Tomatenmark: Einen frischen Geschmack bekommt der Bauerntopf durch das Tomatenmark. Außerdem sorgt es gleichzeitig für Bindung.

Brühe: Die flüssige Komponente ist natürlich ein Muss, damit die Kartoffeln garen können. Ich Nehmer hier Rinderbrühe, passend zum Rinderhackfleisch.

Öl: Zum Anbraten nehme ich Olivenöl, welches definitiv eines meiner liebsten Öle ist.

Die Zubereitung

Als erstes bereiten wir das Gemüse vor. Zwiebel und Knoblauch werden geschält und gehackt. Die Paprika wird entkernt, gewaschen und gewürfelt. Schäle die Kartoffeln, wasche sie und schneide sie ebenfalls in Würfel.

Erhitze das Öl in einem ausreichend großen Topf und brate das Hackfleisch rundherum braun krümelig an. Gebe nun Zwiebel und Knoblauch hinzu, welche du glasig dünstest.

Rühre die gewürfelten Paprika ein und gebe das Tomatenmark dazu. Rest es kurz an und gebe die Gewürze in den Topf.

Lösche den Bauerntopf mit der Brühe ab und gebe die Kartoffeln hinzu. Rühre gründlich um und koche den OnePot auf. Gebe den Deckel drauf und lasse den Eintopf 30 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln.

Das wars auch schon. Jetzt kannst du mit Salz abschmecken und anrichten.

Mit einem Klecks Schmand und etwas frischer Petersilie bestreut, schmeckt der Bauerntopf besonders lecker.

Rezept Bauerntopf

Was schmeckt dazu?

Dieses tolle OnePot Gericht hat alles, was eine volle Mahlzeit braucht! Du hast quasi ein All-in-Gericht. Fleisch, Kartoffeln, Gemüse kombiniert in einem Topf.

Das heißt natürlich auch, dass der Bauerntopf eine sättigende und ausreichende Mahlzeit ist und eigentlich ohne weitere Beilagen auskommt.

Du kannst aber natürlich ein frisches Baguette, Ciabatta oder anderes Brot dazu reichen.

Mein Fazit

Ein tolles und ausgewogenes Gericht für die ganze Familie!

  • tolle Feierabendküche
  • gesund und ausgewogen
  • einfache und super leckere Hausmannskost
  • perfekt vorzubereiten oder einzufrieren
  • Familienessen at its best
  • schnell und ohne großen Aufwand

Und wenn du weitere Ideen für leckere OnePot Gerichte suchst, dann schau mal hier vorbei…

Bauerntopf mit Kartoffeln und Hackfleisch

Rezept Bauerntopf
Arbeitszeit: 50 minutes
Autor: Rezeptliebe by Claudia
Mein Bauerntopf bietet die an jedem Tag ein schnelles, leckeres und gesundes Feierabendgericht. Toll für die ganze Familie und super vorzukochen.
Pinterest Facebook Twitter Drucken
Menge 4 Portionen

Zutaten

  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Paprika, rote
  • 850 g Kartoffeln
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1/2 TL Thymian
  • 2 TL Paprika
  • 1 1/2 TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 600 ml Rinderbrühe
  • 1 EL Olivenöl zum Anbraten

Anleitung

2 rote Paprika

  • Die Paprika entkernen, waschen und würfeln.

1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe

  • Zwiebel und Knoblauch schälen und hacken.

850 g Kartoffeln

  • Die Kartoffeln schälen, waschen und würfeln.

1 EL Olivenöl, 500 g Rinderhackfleisch

  • Das Öl in einem großen Topf erhitzen und zunächst das Hackfleisch rundherum krümelig braun anbraten.
  • Knoblauch und Zwiebel dazugeben und glasig dünsten.
  • Gewürfelte Paprika unterrühren.

3 EL Tomatenmark, 1/2 TL Thymian, 2 TL Paprika, 1 1/2 TL Salz, 1 Prise Pfeffer

  • Tomatenmark und Gewürze zum Hackfleisch geben und alles 1 Minute lang anschwitzen.

600 ml Rinderbrühe

  • Mit der Brühe ablöschen. Die Kartoffeln dazugeben, gut verrühren und aufkochen.
  • Mit geschlossenem Deckel bei mittlerer Hitze 30 Minuten köcheln lassen. Gelegentlich umrühren.
  • Abschmecken und servieren.
5 1 vote
Rezept Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare

5 stars
Das ist super lecker. Vielen Dank für das tolle Rezept
Liebe Grüsse Gabi

DEBUG : (no lazy loading) Metis pixel added https://vg06.met.vgwort.de/na/d3fe7e5ec69744f19ee13a17c2c1d203
2
0
Deine Meinung zählt - Bitte gib mir eine Bewertung.x