Suche
5 1 vote
Rezept Bewertung

Sensationell: Mediterran gefüllte Paprika mit Reis

Rezept Mediterran gefüllte Paprika mit Reis

Gefüllte Paprika mal anders? Na, aber auf jeden Fall! und mit meinem Rezept hast du DEN Hit auf dem Mittagstisch.

Ich liebe gefülltes Gemüse. Aber sind wir doch mal ehrlich: meistens kommt dasselbe in unsere Füllung. Und die meist genommene Füllung besteht aus Hackfleisch.

Bei dir auch? Ehrlicherweise bin ich aber auch froh, wenn ich zwischendurch auf Fleisch verzichten kann. Ein wenig Abwechslung in unseren Rezepten ist doch immer toll. Dann macht das Kochen doch auch gleich noch mehr Spaß! 

Meine mediterrane Füllung

Und genau deswegen gibt es diesmal kein Hackfleisch!

Ich habe mich bei m einen gefüllten Paprika für die mediterrane Richtung entschieden. Warum mediterran?? Na wegen den tollen Aromen und den wunderbaren Kombinationen.

Womit wir auch schon bei den Zutaten sind.

Die Zutaten für meine gefüllte Paprika

  • Paprika: Die Paprika sind natürlich Hauptbestandteil meines Gerichts. Ich habe hier grüne Füllpaprika genommen (gibt es beim türkischen Lebensmittelmarkt). Du kannst aber natürlich auch Spitzpaprika, Paprikamix oder anderes Gemüse verwenden.
  • Reis: Ich habe diesmal den Reis genutzt, den ich noch im Hause hatte und das war Basmatireis. Du kannst auch türkischen Reis oder Langkornreis nehmen. Beachte nur, dass da eventuell die Kochzeiten abweichen können.
  • Sultaninen: Damit kommt eine orientalische Note ans Gericht, die Gleichzeitig eine dezente Süße in meine mediterran gefüllten Paprika bringen.
  • Pinienkerne: Die Pinienkerne geben dem Ganzen eine leicht nussige Note und werden das Gericht nochmal auf.
  • Gewürze: Ich habe in meine gefüllten Paprika zwei typisch türkische Gewürze reingegeben. Sumak und Pul Biber. Diese Gewürze in Kombination mit Piment versetzen dich geschmacklich zu 100% in den Orient.
  • Außerdem: Ansonsten braucht es für dieses tolle Gericht nichts außergewöhnliches. Zwiebel, KnoblauchTomate, Olivenöl, Gemüsebrühe und ein oder zwei weitere Kleinigkeiten
Rezept Mediterran gefüllte Paprika mit Reis

Mit diesen guten Zutaten für die gefüllte Paprika bekommst du wirklich eine Mahlzeit auf den Tisch, die du lieben wirst! Gefüllte Paprika mal anders und weg vom üblichen Standard.

Die Zubereitung

Die Zubereitung meiner Variation der gefüllten Paprika ist sehr einfach.

Zu allererst wird der Reis gewaschen und kommt zum Abtropfen an die Seite.

Von den Paprika wird der Deckel abgeschnitten und die inneren Seitenwände vorsichtig mit dem Messer entfernt.

Nun werden Zwiebel und Knoblauch gebraten. Es kommen Sultaninen und Pinienkerne hinzu, werden mit Tomaten und Wasser abgelöscht und alles wird einmal aufgekocht.

Es kommt der Reis hinzu, welcher ein paar Minuten köcheln darf. Die Gewürze dürfen zum Schluss zur Füllung.

Und genau diese kommt jetzt in die Paprika. Dabei darauf achten, nicht zu viel Füllung hineinzugeben. Der Reis quillt noch nach.

So vorbereitet kommen die Paprika aufrecht in einen Kochtopf. Tomaten finden ihren Platz auf der Füllung und etwas Olivenöl wird darüber geträufelt. DerTopf wird mit Brühe gefüllt (nicht zu hoch füllen). Nun köcheln die Paprika 45 Minuten, wobei der Reis aufquillt.

 

Rezept Mediterran gefüllte Paprika mit Reis

Brauche ich eine Beilage?

Ich persönlich brauche zu diesen leckeren mediterranen Paprika keine weitere Beilage. Sie sind wirklich sehr füllend und wahnsinnig lecker.

Du kannst noch eine schnelle Tomatensauce dazu machen. Das schmeckt immer gut. Auch ich habe eine Tomatensauce aus passierten Tomaten, Kochsahne, Salz, Pfeffer, Paprika, einer Prise Zucker und Oregano zusammengerührt. Und die war perfekt dazu.

Wenn dir nochwas dazu fehlt, reicht ein gutes Baguette oder ein kleiner Salat.

Rezept Mediterran gefüllte Paprika mit Reis

Und wie ich bereits erwähnte, kannst du die Füllung auch für andere Gemüsesorten verwenden. Es bieten sich Zucchini, Aubergine oder auch Tomaten super an!

Fazit

Wenn du jetzt noch nicht überzeugt bist, kommen hier nochmal meine schlagenden Argumente FÜR dieses Gericht:

  1. Mit meinen mediterran gefüllten Paprika bringst du Abwechslung in die ständig gleiche Füllung
  2. Das Gericht ist vegan
  3. Es ist einfach zuzubereiten
  4. Du fühlst dich geschmacklich wie im Orient
  5. Die Paprika sind familientauglich
  6. Du kannst das Gemüse super austauschen
Rezept Mediterran gefüllte Paprika mit Reis

So, jetzt liegt es an dir!

Ich würde sagen: einkaufen und ran an den Herd!

Ich habe übrigens auch noch eine Variante von gefüllten Paprika orientalisch mit Hack. Nur für den ungewöhnlichen Fall dass du doch lieber was anderes anderes ausprobieren möchtest, findest du das Rezept dazu hier

Mediterran gefüllte Paprika mit Reis

Rezept Mediterran gefüllte Paprika mit Reis
Arbeitszeit: 1 hour 30 minutes
Autor: Rezeptliebe by Claudia
Pinterest Facebook Twitter Drucken
Menge 6 Portionen

Zutaten

  • 1 kg grüne Füllpaprika
  • 300 g Reis
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Tomate
  • 400 g stückige Tomaten
  • 95 g Sultaninen
  • 30 g Pinienkerne
  • 1 TL Piment
  • 1 TL Pul Biber
  • 2 TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1/4 TL Sumak
  • 1 EL Olivenöl zum Braten
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 200 ml Wasser
  • 1 l Gemüsebrühe

Außerdem

  • 1 TL Olivenöl pro Paprika zum Beträufeln

Anleitung

1 kg grüne Füllpaprika

  • Vorsichtig den Deckel von der Paprika abschneiden und das Innere Gehäuse entfernen. Dabei aufpassen, dass die Paprika nicht beschädigt wird.
  • Die Paprika unter fließend kaltem Wasser abspülen und auf Küchenpapier trocknen lassen.

1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 Tomate, 300 g Reis

  • Zwiebel und Knoblauch schälen und hacken.
  • Die Tomate waschen, trocknen, den Strunk entfernen und grob würfeln.
  • Den Reis in eine Schüssel geben, Wasser zugeben und mit den Händen waschen. In ein Sieb gießen und abtropfen lassen.

1 EL Olivenöl, 95 g Sultaninen, 30 g Pinienkerne, 400 g stückige Tomaten, 200 ml Wasser

  • Das Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und zunächst die Zwiebel mit dem Knoblauch anbraten.
  • Die Sultaninen und die Pinienkerne dazugeben und mit den Tomaten und dem Wasser auffüllen. 5 Minuten köcheln lassen.
  • Den Reis hinzufügen und weitere 10 Minuten köcheln.

1 TL Piment, 1 TL Pul Biber, 2 TL Salz, 1 Prise Pfeffer, 1/4 TL Sumak, 1 TL Agavendicksaft

  • Die Gewürze und den Agavendicksaft zum Reis geben und untermischen.
  • Die Füllung in die Paprika geben. Dabei nicht ganz füllen und etwas Platz lassen, da der Reis noch nachquillt.

1 TL Olivenöl pro Paprika, 1 l Gemüsebrühe

  • Die gefüllten Paprikaschoten nebeneinander in einen Kochtopf stellen (dabei aufpassen, dass sie nicht umfallen können!).
  • Die Tomate in den Paprikas verteilen und auf jede Paprika einen TL Olivenöl geben.
  • In den Topf die Gemüsebrühe füllen (in die Zwischenräume, aufpassen dass nichts in die Paprika läuft). Dabei darauf achten, dass die Flüssigkeitsmenge nicht höher als 3/4 der Paprika eingefüllt wird.
  • Den Deckel auf den Topf setzen, die Brühe aufkochen und die Paprika bei mittlerer Hitze etwa 45 Minuten köcheln lassen.
5 1 vote
Rezept Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare
0
Deine Meinung zählt - Bitte gib mir eine Bewertung.x