Suche
4 8 votes
Rezept Bewertung

Milchbrötchen mit Gelinggarantie

Rezept Milchbrötchen

Besser wie vom Bäcker schmecken meine selbstgebackenen Milchbrötchen! Frischer und luftiger bekommst du sie auch dort nicht, versprochen. Bei mir und meiner Familie stehen sie ganz hoch im Kurs. Meistens sind sie schneller gegessen, als ich bis drei zählen kann. Wenn der Duft beim Backen durchs ganze Haus strömt, sammeln sich Mann und Kind relativ zeitnah in der Küche. Da wird der Backofen zum Kinofilm. Es wird zum gemütlichen Stelldichein geladen. Ein Getränk in der Hand, bei Smalltalk und Gelächter wird gemeinsam gewartet, bis die Milchbrötchen endlich fertig sind und aus dem Ofen können. Dass sie eigentlich noch auskühlen müssen, weiß eigentlich jeder. Aber na ja… Was soll ich sagen? Probiert sie am besten selbst aus und ihr werdet mich verstehen können.

Wie auf Wolke 7

Und wenn du dann meine Milchbrötchen nachbackst wirst du schnell sehen, dass sie nicht nur herrlich fluffig und soft sind, sondern genial lecker schmecken. Du fühlst dich wahrlich wie auf Wolke 7! 

Ich sage dir, und das ist nicht übertrieben, besser kann ein Tag kaum starten. Mit meinem Rezept für die Weltbesten Milchbrötchen bist du rundum versorgt. Ob fürs Frühstück, für die Lunchbox oder das nächste Picknick. Deine Familie wird es dir danken. Du kannst übrigens auch eine doppelte Portion vorbereiten und die fertigen Milchbrötchen portionsweise einfrieren. Dann hast du immer frische und selbstgebackene Brötchen zur Hand.

Rezept Milchbrötchen

Varianten

Wir mögen unsere Milchbrötchen ganz simpel und ohne Schnickschnack. Nach dem Backen einfach nur mit etwas Butter bestrichen schmecken sie wirklich traumhaft gut.

Du kannst aber natürlich noch Rosinen oder Schokostückchen unterkneten. Oder den Teig halbieren und verschiedene Milchbrötchen backen. Das liegt ganz in deinen Händen. Entscheide einfach nach deinem Geschmack und dem deiner Liebsten.

Zutaten

Mehl: Für den Teig nehme ich ganz normales Weizenmehl Typ 405.

Zucker & Vanillezucker: Milchbrötchen sind von Natur aus etwas süß. Daher gebe ich Zucker und Vanillezucker an den Teig.

Hefe: Meine Milchbrötchen bestehen aus einem Hefeteig. Ich nehme für meinen Teig frische Hefe.

Rezept Milchbrötchen

Butter: Einen wunderbaren Geschmack gibt ein wenig Butter im Teig.

Milch: Natürlich braucht der Teig auch Flüssigkeit. Dafür sorgt die Milch.

Salz: Wo Zucker drankommt, gehört auch ein wenig Salz dazu. So auch hier.

Ei & Milch: Am Ende werden die Milchbrötchen mit einer Eiermilch bestrichen. Also brauchst du ein Ei Größe M und nochmals 3 EL Milch.

Zubereitung

Wir starten mit der Hefemischung. Dazu erwärmst du zunächst die Milch und die Butter und verrührst beides gründlich mit dem Zucker und der Hefe. Diese Mischung darf nun 5 Minuten an der Seite ruhen.

In der Zwischenzeit bereiten wir die Mehlmischung vor. Dazu mischst du in einer Rührschüssel das Mehl, mit Salz und Vanillezucker. Gebe nun die Hefemischung dazu und lasse die Maschine 5 Minuten den Teig kneten.

Nehme eine runde Tarteform oder eine vergleichbare runde Backform und fette und mehle sie gut ein.

Gebe den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche, knete ihn nochmals kurz durch und forme ihn zu einer langen Rolle. Von dieser Rolle stichst du nun 8 bis 10 Stücke ab. Diese formst du jeweils zu Kugeln und verteilst sie mit Abstand in die Backform.

Jede Teigkugel bestreichst du nun mit der vorbereiteten Eiermischung.

Decke die Milchbrötchen mit einem feuchten Küchentuch ab und lasse sie 30 Minuten gehen.

Nun kommen die Milchbrötchen für 30 Minuten bei 180 Grad in den kalten Ofen. 

Rezept Milchbrötchen

Mein Fazit

Besonders lecker und ultra soft!

  • bester Start in den Tag
  • alle Kinder lieben es!
  • einfach zu machen
  • toll für die Lunchbox oder ein Picknick
  • auch mit Rosinen und Schokostückchen toll
  • noch leckerer und fluffiger als vom Bäcker

Und wenn du noch weitere Ideen für Backwaren suchst, dann schau mal hier vorbei…

Milchbrötchen

Rezept Milchbrötchen
Arbeitszeit: 1 hour 40 minutes
Autor: Rezeptliebe by Claudia
Pinterest Facebook Twitter Drucken
Menge 10 Stück

Zutaten

Für den Teig

  • 270 g Milch
  • 80 g Butter
  • 60 g Zucker
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 550 g Weizenmehl
  • 1 TL Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Zum Bestreichen

  • 1 Stück Eigelb
  • 3 EL Milch

Zum Verfeinern (bei Bedarf)

  • Hagelzucker, Schokostückchen oder Rosinen

Für die Form

  • 1 EL Magarine

Anleitung

270 g Milch, 80 g Butter, 60 g Zucker, 1/2 Würfel Hefe

  • Die Milch zusammen mit der Butter erwärmen. Zucker und Hefe hinzufügen und auflösen. Die Mischung 5 Minuten gehen lassen.

550 g Mehl, 1 TL Salz, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 EL Fett für die Form

  • Mehl, Salz und Vanillezucker in einer großen Schüssel mischen und die Hefemischung hinzufügen. Alles 5 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Rolle formen und 10 Scheiben abstechen. Aus den Scheiben kleine Kugeln formen (schleifen) und in eine gefettete Auflaufform legen.

1 Eigelb, 3 EL Milch

  • Das Eigelb mit der Milch mischen und die Brötchen damit bestreichen. Nun mit einem feuchten Tuch abdecken und eine halbe Stunde gehen lassen. In den nicht vorgeheizten Ofen geben und bei 180 Grad Ober-/Unterhitze 30 bis 35 Minuten goldbraun backen.

Notes

Diese leckeren Brötchen sind herrlich fluffig und nicht nur fürs Frühstück toll! Auch in der Lunchbox sind sie der Renner.
4 8 votes
Rezept Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare

Mega

Liebe Claudia,
mein Teig wurde leider etwas trocken und ließ sich nur bedingt ziehen und zu Brötchen formen. Beim nächsten Mal nehme ich etwas mehr Milch und werde einen Vorteig machen, damit die Hefemischung einmal mehr gehen kann. Es verhält sich ja auch jedes Mehl anders, von daher würde ich sie als gelungen bezeichnen. Schmecken tun sie und jetzt werden die Kinder als Tester herangezogen 🙂

DEBUG : (no lazy loading) Metis pixel added https://vg05.met.vgwort.de/na/759bdfae2c264b01b7209d6c2c447ea5
4
0
Deine Meinung zählt - Bitte gib mir eine Bewertung.x